LEONARDO - Zentrum für Kreativität und Innovation

Symposium zum Projekt „Architektur hören“ von Prof. Jan St. Werner und Prof. Carola Dietrich, „Die Opazität von Transparenz – Sehen und Sichtbarkeiten der Moderne“ mit Milan Ther, Direktor des Kunstvereins Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft, und Nele Jäger aus der Klasse für Freie Malerei von der AdBK Nürnberg, Lesung am 17. Juni 2019 im Tierpark Nürnberg, Fotos: Lukas Pürmayr

Symposium zum Projekt „Architektur hören“ von Prof. Jan St. Werner und Prof. Carola Dietrich, „Die Opazität von Transparenz – Sehen und Sichtbarkeiten der Moderne“ mit Milan Ther, Direktor des Kunstvereins Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft, und Nele Jäger aus der Klasse für Freie Malerei von der AdBK Nürnberg, Lesung am 17. Juni 2019 im Tierpark Nürnberg, Fotos: Lukas Pürmayr

Soundexperimente mit Louis Chude-Sokei am Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände im Rahmen von "Architektur hören", Foto: Lisa Rave, Dezember 2019

Seminar mit Louis Chude-Sokei, Prof. Carola Dietrich, Dr. Mark Kammerbauer und Prof. Jan St. Werner im Rahmen des Kooperationsprojektes "Architektur hören" an der TH Nürnberg, Foto: Lukas Pürmayr, 2019

Alexandru Salariu, Basssauna, 2019, Soundinstallation, Ausstellungsansicht zur Jahresausstellung 2019, in Zusammenarbeit mit Marius Denzler, Hochschule für Musik Nürnberg, gefördert von LEONARDO

Guoxin Tian, The Representing Mind, The Represented World <353.15°K, Installation, Ausstellungsansicht zur Jahresausstellung 2019, in Kooperation mit Thomas Waadt, Technische Hochschule Nürnberg, gefördert von LEONARDO

Prof. Michael Stevenson und Prof. Peter Heß am Nuremberg Campus of Technology, Foto: Lisa Rave, Dezember 2019

Exkursion der Klasse für Bildhauerei von Prof. Michael Stevenson zur Robotikfirma Kuka, Foto: Lisa Rave

Hans-Christian Dany zu Gast im Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft, 22. Oktober 2019, Foto: Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft

Digitaler Workshop "Visualizing Monsters" von Angela Stiegler (AdBK Nürnberg) in Zusammenarbeit mit Kate Mackeson, Thomas Adel (TH Nürnberg), Simona Leyzerovich (AdBK Nürnberg), Emanuel Tannert (AdBK Nürnberg) und Robin Löffler (TH Nürnberg)

Digitaler Workshop "Visualizing Monsters" von Angela Stiegler (AdBK Nürnberg) in Zusammenarbeit mit Kate Mackeson, Thomas Adel (TH Nürnberg), Simona Leyzerovich (AdBK Nürnberg), Emanuel Tannert (AdBK Nürnberg) und Robin Löffler (TH Nürnberg)

Proben zu Sono, eine performative Musikinszenierung von Anna Steward (AdBK Nürnberg) mit Lisa Eisenreich (HfM Nürnberg), Alina König Rannenberg (HfM Nürnberg) und Linda Blendinger (TH Nürnberg) im Kulturforum Fürth, Fotos: Linda Blendinger, 2020

LEONARDO – Zentrum für Kreativität und Innovation ist eine Kollaboration zwischen der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, der Technischen Hochschule Nürnberg und der Hochschule für Musik Nürnberg

 

 

LEONARDO bietet Lehrenden und Studierenden der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg eine Plattform für kollaboratives und transdisziplinäres Forschen und Arbeiten, bei der Handlungsoptionen, Unterstützungsleistungen und Infrastrukturen verfügbar gemacht werden. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Auseinandersetzung mit aktuellen sozioökologischen Herausforderungen, technologischen Entwicklungen und Diskursen der Gegenwart. LEONARDO unterstützt die Hochschulmitglieder bei der Vernetzung mit externen Partnern aus der Region und darüber hinaus sowie der Verknüpfung mit fachfremden Forschungs- und Wissensbereichen, Methoden und Praktiken. LEONARDO fördert innovative Projektvorhaben, bietet unterschiedliche Workshopangebote sowie Zugang zu den hochschulübergreifenden polytechnischen Werkstätten und Laboren. Zum aktuellen Workshopangebot ->

 

Kontakt
Lisa Rave künstlerische Projektbetreuung / Programmgestaltung
Joannie Baumgärtner künstlerische Projektentwicklung / Vermittlung
Christoph Straube Laborbetreuung / digitale Produktion

Studentische Mitarbeiter: Alessia Pennavaria, Alexandru Salariu

 

Aktuell: Hochschulübergreifendes PROJEKTSEMINAR

Space / Agency: Motive, Praktiken und Zustände der Immesion

Gastdozentin: Dr.Vera Tollmann

Die im Sommersemester entstehenden Einzel- und Gruppenprojekte werden im Oktober 2022 in der Akademiegalerie präsentiert. Im Rahmen des Projekts sind Geldmittel zur Umsetzung wissenschaftlicher, technischer und künstlerischer Arbeiten vorhanden. In Verbindung mit dem Projektseminar bietet LEONARDO praxisorientierte Workshops an, in denen immersive Technologien aktiv genutzt und ihre Möglichkeiten erkundet werden können.

Ausführliche Informationenen zum Seminar im Vorlesungsverzeichnis

Bei Fragen: rave@adbk-nuernberg.de

Beginn: 6.Mai 14-18h (fortlaufend immer freitags 10-12 Uhr)

 

 

 

Aktuell geförderte Projekte vergangener Calls

LEHRENDE:

 

Projekt: Motion Sickness Exercise

 

Projektbeteiligte:

Angela Stiegler (Künstlerische Assistentin, Klasse Freie Malerei, AdBK Nürnberg)

Shila Rastizadeh (Wissenschaftliche Hilfskraft, Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Elektro- und Feinwerkmechanik)

Prof. Dr. Timo Götzelmann(Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Informatik, Mensch-Computer Interaktion)

Prof. Susanne Kühn (AdBK Nürnberg, Freie Malerei)


Externe KooperationspartnerInnen:

Patrizia Dander (Museum Brandhorst München, Leitende Kuratorin)
Franziska Linhardt (Museum Brandhorst München, Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
Prof. Dr. Sandra Becker-Bense (Deutsches Schwindel- und Gleichgewichtszentrum (DSGZ))

 

Kurzbeschreibung:

MOTION SICKNESS EXERCISE nimmt die Schwachstelle der Virtual-Reality-Technologie zum Anlass, körperliche Zustände zu verhandeln: sickness – wellness – madness. Mehr zum Projekt->

 

Veranstaltungen: 3.Februar 2022, Screening des 3D-Films „Adieu au Langage“ von Jean-Luc Godard im Filmkunsttheater Casablanca Kino Nürnberg als gemeinsame "Exercise". Im Anschluss an das Screening sprachen Angela Stiegler, Shila Rastizadeh und Kamerafrau Julia Swoboda über die körperlichen Erfahrungen immersiver Technologien wie 3D und Virtual Reality und die Schnittstellen zwischen Technologie und Körper, Technik und Kunst.

 

 

Projekt: I?I Initiative for Questioning Innovation

 

Projektbeteiligte: Prof. Michael Stevenson (Klasse für Bildhauerei, AdBK Nürnberg), Prof. Dr.-Ing. Peter Heß (Forschungsschwerpunkt Industrierobotik und  Produktionsautomatisierung, Nuremberg Campus of Technology, TH Nürnberg)

 

Kurzbeschreibung:
Das Projekt I?I beschäftigt sich mit den Auswirkungen von Automatisierung auf die Arbeits- und Lebenswelt der Gegenwart und Zukunft. Mehr zum Projekt ->

Ein Begleitprogramm mit Vorträgen wird in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Nürnberg - Albrecht Dürer Gesellschaft entwickelt.

Gäste bisher:

Silvia Kolbowski, Bildende Künstlerin 05. Juni 2021, 18:00 Uhr

Mehr über die Veranstaltung ->

 

Leslie Thornton, Bildende Künstlerin, Dienstag, den 7. Juli 2020, 18 Uhr

Mehr über die Veranstaltung ->

 

Miriam Stoney Schriftstellerin 14. Januar 2020 19 Uhr

Mehr über die Veranstaltung ->

 

Hans-Christian Dany Schriftsteller, 22. Oktober 2019, 19 Uhr

Mehr über die Veranstaltung -> 

 

Externer Kooperationspartner: Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft

 

 

Projekt: Robodynamische Diffusion/ Moving Speakers


Projektbeteiligte: Prof. Jan ST Werner (Projektklasse DAF / Dynamische Akustische Forschung, AdBK Nürnberg)

Prof. Stefan May (Fakultät Elektrotechnik Feinwerktechnik Informationstechnik Labor für Mobile Robotik, TH Nürnberg)

 


Externer Kooperationspartner: evocortex GmbH Nürnberg, Meyer Sound, Kunstalle Baden-Baden

 

Kurzbeschreibung:  
Die Erforschung der räumlichen Wirkung von Sound durch die Bewegung von Klangkörpern im architektonischen Raum steht im Fokus des Projekts „Robodynamische Diffusion/ Moving Speakers“. Der Aufführungsraum wird dabei selbst Teil des Instruments und aktiver Bestandteil der KompositionMehr zum Projekt →

 

 

Projekt: Bilder vom Gelände


Projektbeteiligte: Prof. Ingrid Burgstaller (TH Nürnberg, Fakultät Architektur), Peter Wendl (AdBK Nürnberg, Transmediale Räume), Xiaotian Li (TH Nürnberg, Fakultät Architektur), Inge Manka (TU Wien, Institut Kunst und Gestaltung 1, Fakultät Architektur u. Raumplanung)

Externe Kooperationspartner*innen: , Christof Popp (BauLust e. V. – Initiative für Architektur & Öffentlichkeit), Bayerische Architektenkammer, Rudolf und Eberhard Bauer Stiftung Stadt Nürnberg

 

Kurzbeschreibung:

Das Projekt brachte Interessierte aus Wissenschaft, Kunst, Politik und Zivilgesellschaft zusammen, um aktuelle Fragen zum Umgang mit dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände zu diskutieren und Vorschläge für seine Zukunft in einer pluralen postmigrantischen Gesellschaft zu erarbeiten. Gemeinsam wurde über die Geschichte der noch existierenden Bauten am ehemaligen Reichsparteitagsgelände, die geplante Sanierung von Zeppelintribüne und Kongresshalle ebenso diskutiert wie über die Frage, welche (Geschichts-)Bilder aktuell und zukünftig am Gelände transportiert werden. Neben hochschulinternen Seminaren fand vom 13. bis zum 26. September 2021 die öffentliche International Public Summer School auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg statt.

Die Summer School wird weitergefühhrt und ist ein Forschungsprojekt der Fakultät Architektur der TH Nürnberg und der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg in Kooperation mit der TU Wien und BauLust e.V.

Zur Projekt Website

 

 


Projekt: Architektur Hören

 

Projektbeteiligte: Prof. Jan ST Werner (Projektklasse Interaktive Medien/ Dynamische Akustische Forschung, AdBK Nürnberg) und Prof. Carola Dietrich (Fakultät Architektur, TH Nürnberg), Prof. Susanne Kühn (Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, Freie Malerei)

 

Kurzbeschreibung:
Das Projekt „Architektur Hören“ erforscht die klangliche Erfahrbarkeit von Raumstrukturen in einem Zusammenspiel aus experimenteller Annäherung und wissenschaftlicher Methodik. Mehr zum Projekt -> 

 

Workshops und Vorträge u.a. mit:

Sam Auinger (Künstler und Klangforscher)

Nicole L’Huillier (PhD Research Assistant im MIT Media Lab)

Milan Ther (Direktor Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft)

Louis Chude-Sokei (Professor African American Studies und Direktor des African American Studies Programms der Boston University)

 

 

Projekt: Kunst aus Knochenporzellan – eine experimentelle Materialforschung

 

Projektbeteiligte:  

Regine Herzog (Werkstatt für Gips- und Keramiktechniken, AdBK Nürnberg)

Prof. Dr. Bastian Raab (Fakultät Werkstofftechnik, TH Nürnberg)

Externer Partner: KunstKulturQuartier Nürnberg

 

Kurzbeschreibung:
Die Erforschung der Beschaffenheit von Knochenporzellan und dessen Anwendung in der Kunst sowie in angewandten Bereichen stehen im Mittelpunkt dieses Projekts. Mehr zum Projekt → 

 

Informationen zu den geförderten Projekten von Studierenden finden Sie sind hier 

 

 


Fortlaufende Begleitprogramme von LEONARDO an der AdBK Nürnberg:

 

Shift und Shift Film

Shift wird im Rahmen der beiden Hochschulprogramme LEONARDO sowie Kunst – Transfer – Praxis an der AdBK Nürnberg initiiert und bringt Akteure verschiedener Disziplinen mit Blick auf gesellschaftliche, technologische und ökologische Fragen in einen Dialog. Der Titel Shift steht dabei sinnbildlich für die Verschiebung und Verschränkung unterschiedlicher Arbeitsfelder und den damit verbundenen Perspektiven. Shift Film präsentiert dabei Filme, die im direkten Zusammenhang mit der Diskussionsreihe stehen.

Shift #6 Sensible Daten - Digitale Werte, 16. Juni 2021, 18 Uhr, Online-Panel

Mit Impulsvorträgen von:

  • Christoph Engemann (Medienwissenschaftler, Postdoc am Lehrstuhl Virtual Humanities Ruhr-Universität Bochum)
  • Boaz Levin (Schriftsteller, Künstler und Kurator, Co-Gründer des Research Center for Proxy Politics)
  • Sophie-Carolin Wagner (Künstlerin, Co-Gründerin von RIAT und Managing Director Eurozine – Gesellschaft zur Vernetzung von Kulturmedien mbH)

 

Shift #5 Erweiterte Körper, 20. Januar 2021, 18 Uhr, Online-Panel

  • Marie-Luise Angerer (Professorin für Medientheorie/Medienwissenschaft an der Universität Potsdam)

  • Paul Feigelfeld (Kultur- und Medienwissenschaftler, Kurator)

  • Sabine Pfeiffer (Professorin für Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg)

 

Shift #4 Technoökologische Zukünfte, 10. November 2020, 18 Uhr, Online-Panel

Mit Impulsvorträgen von:

  • Prof. Dr. Ant­je Boe­ti­us (Meeresbiologin, Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts, Leiterin der Brückengruppe für Tiefseeökologie und -Technologie)
  • Ursula Biemann (Schweizer Videokünstlerin, Kuratorin und Autorin)
  • Susanne M. Winterling (Künstlerin)

Shift #3 Vom (Nicht-)Produktiven, 27. Mai 2020, 18 Uhr

Mit Impulsvorträgen von:

  • Dr. Wiebke Gronemeyer (Kulturwissenschaftlerin, Kuratorin und Unternehmensberaterin, Metaplan Hamburg)
  • Prof. Dr. Thomas Voit (Fakultät Informatik, Technische Hochschule Nürnberg, Forschungsschwerpunkt: Gamification von Informations- und Anwendungssystemen)
  • Dr. Susanne Witzgall  (Kunsthistorikerin, wissenschaftliche Leiterin des cx centrums für interdisziplinäre studien, Akademie der Bildenden Künste München)

Shift #2 Interdisziplinarität und das Versprechen hybrider Praktiken, 13. November 2019

Mit Impulsvorträgen von:

 

Shift #1 Kunst an kunstfernen Orten, 19. Juli 2019

Mit Impulsvorträgen von:

  • Sophie-Charlotte Thieroff (Leiterin des art, science & business Programms der Akademie Schloss Solitude)
  • Johannes Paul Raether (Künstler, Professor Professor im MA Live Art Forms, AdBK Nürnberg)
  • Jochen Becker (Autor, Kurator und Mitbegründer von metroZones | Center for Urban Affairs sowie der station urbaner kulturen)

 

Shift Film:

«Adieu au Langage» von Jean-Luc Godard, 3D Film, 3.Februar 2022 im Filmkunsttheater Casablanca Nürnberg

Im Anschluss, Gespräch zwischen Angela Stiegler, Shila Rastizadeh und Kamerafrau Julia Swoboda über ihr gemeinsames Projekt Motion Sickness Exercise und die körperlichen Erfahrungen neuer immersiver Technologien.


«Teknolust» von Lynn Hershman Leeson, Donnerstag, 28. Januar, 18 Uhr

Screening und Gespräch mit Lynn Hershman Leeson und der Kuratorin Anna Gritz

Mehr zum Film →

 

«Donna Haraway: Story Telling for Earthly Survival» von Fabrizio Terranova, 10. Juli 2020 mit einer Einführung von Heidi Ballet

Mehr zum Film →

 

«Symbiotic Earth» von John Feldman, 02.Juli 2020 mit einer Einführung von Judith Grobe

Mehr zum Film ->

 

«Weitermachen Sanssouci» von Max Linz und Gespräch mit dem Filmemacher, 23. Januar 2020

Mehr zum Film ->

 

 

Hochschulübergreifende Projektseminare:

 

Auf der Leitung stehen.

Unterwanderungen von Intelligenz und Infrastrukturen von Paul Feigelfeld, Sommersemester 2021 mehr →

 

Visualizing Monsters von Angela Stiegler(AdBK Nürnberg), Sommersemester 2020  mehr →

 

 

 

 

 

Zum Schließen scrollen

Einrichtungen

zentrale Einrichtungen

Die Akademie der Bildenden Künste Nürnberg verfügt - neben den künstlerischen Klassen und den Werkstätten - über verschiedene Einrichtungen, die den Lehrbetrieb begleiten und unterstützen. Sie sorgen zum einen für einen reibungslosen Organisationsablauf im Hochschulalltag, zum anderen ergänzen sie auf inhaltlicher Ebene das Lehrangebot.

Die Akademie Galerie Nürnberg am Nürnberger Hauptmarkt, die Ausstellungshalle auf dem Campus sowie Die Vitrine an der Königstorpassage stellen Präsentationsplattformen für die Realisierung studentischer Ausstellungskonzepte dar. Den Studierenden bietet sich die Gelegenheit, mit ihren Arbeiten in die Öffentlichkeit zu treten. 
Die Bibliothek und Mediathek sind mit einem Bestand von über 28.000 Publikationen und über 800 Videoarbeiten die institutionalisierten Wissensspeicher der AdBK Nürnberg.

 

Bei LEONARDO – Zentrum für Kreativität und Innovation handelt es sich um ein Kooperationsprojekt zwischen der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, der Technischen Hochschule Nürnberg sowie der Hochschule für Musik Nürnberg, das den interdisziplinären Austausch und das gemeinsame Arbeiten fördert. Das Hochschulprogramm Kunst – Transfer – Praxis richtet sich als fächer- und klassenübergreifende Plattform an Studierende und Alumni der AdBK Nürnberg, um im Bereich der Professionalisierung Unterstützung zu leisten.


Für formelle Angelegenheiten im Bereich des Studiums ist das Studierendensekretariat zuständig, während das International Office Studierende bei der Planung und Durchführung von Auslandsaufenthalten unterstützt.
Das Studierendenwerk sorgt für das soziale und leibliche Wohl am Campus.

Zum Schließen scrollen

künstlerische Klassen

grundständiges und postgraduales Studienangebot

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

Live Art Forms

Performative Practices Master Program

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 14. April 2022, 12 Uhr

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Publikationen

Projekte

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademische Selbstverwaltung

Einrichtungen

zentrale Einrichtungen

Hochschulverwaltung

Zuständigkeiten & Kontakt

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Corona-Informationen

Informationen für Studierende und MitarbeiterInnen der AdBK Nürnberg

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 9404 0

Fax: +49 911 9404 150

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Die Verwaltung ist besetzt, wegen Corona aber grundsätzlich nur telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Öffnungszeiten

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Studierendensekretariat


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version