Katja Eydel

Professorin für Fotografie

Katja Eydel, aus der Serie Educated, 2018-2019

Katja Eydel, aus der Serie Educated, 2018-2019

Katja Eydel, aus der Serie Educated, 2018-2019

Katja Eydel, aus der Serie Educated, 2018-2019

Katja Eydel, aus der Serie Educated, 2018-2019

Katja Eydel, aus der Serie Educated, 2018-2019

Katja Eydel, aus der Serie Educated, 2018-2019

Model revisited, Kunstverein Schwerin, 2017

Appointed, After the Butcher Berlin, 2016

Wer war Alfred Norden, NGBK, 2015

Global Prayers, Camera Austria Graz, 2012

Untitled, Maria Hilf, ETH Zürich, 2015

Vita

  • Seit 2019 Professur für Fotografie an der AdBK Nürnberg
  • Professur für Fotografie, University of the Arts – Academy of Fine Arts, Helsinki (2017 – 2019)
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Architektur und Kunst, Departement Architektur, Prof. Karin Sander, ETH Zürich Schweiz (2012 – 2016)
  • Betreuerin im Promotionsstudiengang Kunst und Design, Freie Kunst, Bauhaus–Universität Weimar (2009 – 2017)
  • Professur für Fotografie, Visuelle Kommunikation, Merz–Akademie Stuttgart (2008 – 2012)
  • Gastprofessur im Bereich Photo and Media, California Institute of the Arts, Los Angeles USA (2007 – 2008)
  • Gastprofessur für Fotografie, Hochschule für Bildende Künste Hamburg (2001)

 

Lehraufträge an der Parsons New School New York, Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle, Aalto University / School of Arts, Design and Architecture Helsinki, Istanbul Bilgi University, Universität Leipzig

 

Ausstellungen (Auswahl)   

2020

  • Educated – The Finnish Museum of Photography Helsinki

2018    

  • Appointed – Tasku Gallery Helsinki 

2017  

  • Blick Verschiebung – ZRK, Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum Schloss Biesdorf in Kooperaton mit dem Brandenburgischen Landesmuseum für Moderne Kunst
  • Model revisited – Kunstverein Schwerin (E)

2016    

  • The End, let’s start again – Donau83 Berlin 
  • Appointed – After the Butcher Berlin
  • Der Schatten des Körpers des Kutschers – Kunstsäle Berlin
  • Essai sur le don – Kunstverein Schwerin

2015    

  • Wer war Albert Norden – Station Urbaner Kulturen, ein Projekt der NGBK Berlin
  • Team KS – ETH Zürich

2013    

  • Gruppenausstellung – Galerie f6 Schöppingen

2012    

  • Happy Fashion – Viaindustriae Foligno Italy
  • The Urban Cultures of Global Prayers – Haus der Kulturen der Welt Berlin
  • The Urban Cultures of Global Prayers – Camera Austria Graz

2011    

  • The Urban Cultures of Global Prayers – NGBK Berlin
  • Please go around the construction area by the lights and over the traffic island – Kunstraum Schattendorf Austria
  • Model ve Sembol – Milli Reasürans Sanat Galerisi, Istanbul (E)

2010    

  • Modernologies – Museum of Modern Art, Warschau    

2009    

  • Istanbul traversée – Palais des Beaux–Arts, Lille
  • Berlin Scholarship Exhibition – BM Suma, Istanbul
  • Modernologies – MACBA, Barcelona
  • Heiss oder Kalt – Haus der Kulturen der Welt, Berlin
  • Berlin | Istanbul Stipendiaten – Kunstraum Kreuzberg, Berlin 
  • in bewegung / in motion. Leichtathletik und Fotografie / Athletics and Photography 1884–2009 – Open Air–Ausstellung Berlin

2008    

  • Teilt mit – Kunstraum Tosterglope (E) 

2007    

  • Model ve Sembol – Centre d‘art Passerelle Brest (E)
  • Model ve Sembol – Neue Gesellschaft für Bildende Kunst Berlin (E)
  • State of Work – Arbeit im Zustand der Verunsicherung‘ – Fotohof Salzburg
  • Model ve Sembol – Kunstverein Salzburg (E)
  • !Revolution? – Centre d‘art Passerelle Brest

2006    

  • 1996 – 2006 – Künstlerhaus Büchsenhausen (E)
  • Magma – Kunstraum Kreuzberg Berlin
  • Emprise Art Award – Stadtmuseum Düsseldorf
  • Model und Sembol – Kunstverein Göttingen (E)
  • beton wurst und andere teamgeister – After the Butcher Berlin 
  • Summer destruction Show – Academy of Fine Arts Oslo

2005    

  • Circa Berlin – Nikolaj Copenhagen Contemporary Art Center
  • Radio_Copernicus – Beitrag, Deutsch–Polnisches Künstlerradio, Berlin/Wroclaw

2004    

  • space debris – Büro DC Köln
  • What if I could be anything? – Kunstbank Berlin (E)

2003    

  • X–lands – Kunstraum B/2 Leipzig
  • Le Ping Pong d‘amour – Kunstraum München
  • Ökonomien der Zeit – Migros Museum Zürich

2002    

  • Ökonomien der Zeit – Akademie der Künste Berlin
  • Ökonomien der Zeit – Museum Ludwig Köln
  • Zielscheiben–Kampagne ‘99 – Plattform Berlin (E)
  • layered histories – Staatsbank Berlin
  • Fotografien von – Galerie Fahnemann Berlin
  • X–lands extended – Forum Stadtpark Graz
  • Die Gewalt ist der Rand aller Dinge – Generali Foundation Wien

2001    

  • berlin_london – ICA London

2000    

  • Ticker #6 – Galerie Carlier/Gebauer Berlin
  • Models of Resistance mit Baustop.randstadt – Overgaden Kopenhagen

1999    

  • Hall of Fame – Klasse Zwei Berlin

1998    

  • Baustop.randstadt – NGBK Berlin

1995    

  • Memory – Galerie Artists Unlimited Bielefeld

 

Filmografie

2011

  • Fahrstuhlvideo – Installation, DVD, 2.03 min loop 

2008    

  • Out in the Light – mit Martin Ebner und Klaus Weber, DVD, 17.54 min 

2003–2005    

  • Le Ping Pong d‘amour II – Nouvelle Vague Soap (Gemeinschaftsprojekt), 4 Episoden, DV/Beta 105 min

2003    

  • Station – A–clip, 35 mm, 1.03 min
  • A–clip III (Gemeinschaftsprojekt), 35 mm, 58 min

1997–2002    

  • Le Ping Pong d‘amour I – Nouvelle Vague Soap (Gemeinschaftsprojekt), 4 Episoden,  DV 82 min

1997    

  • Infosäule mit Katja Reichard und Klaus Weber – A–clip I, 35mm, 1.29 min
  • B–Aktie mit Katja Reichard und Klaus Weber – A–clip, 35 mm, 1.35 min
  • A–clip II (Gemeinschaftsprojekt), 35 mm, 18 min

1996    

  • A–clip I (Gemeinschaftsprojekt), 35 mm, 13 min

 

Auszeichnungen und Stipendien

2017    

  • Recherchestipendium – Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten Berlin

2016    

  • Projektförderung – Kunstfonds Bonn

2015    

  • Atelierförderung – Berliner Atelierprogramm

2014    

  • Artist in Residence London – Hessische Kulturstiftung

2013    

  • Katalogförderung – Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten Berlin
  • Artist in Residence – Künstlerdorf Schöppingen

2010 – 2012    

  • Artist Fellowship – Global Prayers / Redemption and Liberation in the City

2008  

  • Arbeitsstipendium – Kunstfonds Bonn

2007    

  • Artist in Residence – Künstlerstätte Bleckede

2006    

  • Goldrausch Künstlerinnenprojekt art IT – Postgraduate Program Berlin
  • Artist in Residence – Büchsenhausen.air Innsbruck
  • Emprise Art Award – Nominierung
  • Funding for an International Shorttime Lectureship in Istanbul Turkey – DAAD

2005    

  • Artist in Residence Istanbul – Senat für Wissenschaft, Forschung und Kultur Berlin, Contemporary Art Center Istanbul
  • Ausstellungs– und Katalogförderpreis – Alfried Krupp von Bohlen u. Halbach Stiftung

2004    

  • Prix CEPV – Festival Images‘04 Vevey
  • Arbeitsstipendium – Senat für Wissenschaft, Forschung und Kultur Berlin

 

Sammlungen

  • Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst
  • Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus

 

Forschung

  • Artist Research Fellowship: Global Prayers – Redemption and Liberation in the City (2010 – 2012). Vom Projektbüro metroZones  2009 initiiert, wurde Global Prayers in Zusammenarbeit mit dem Haus der Kulturen der Welt, der Europa–Universität Viadrina und dem Forum Transregionale Studien durchgeführt. Ein Forschungsprojekt, indem SozialwissenschaftlerInnen und KünstlerInnen internationaler Herkunft zu neuen Religionsgemeinschaften und ihren urbanen Implikationen forschten und arbeiteten. 

 

Monographien

  • n.n. - Katja Eydel, Monroe Books Berlin, 2018
  • Wessen Wissen ? Materialität und Situiertheit in den Künsten - Schriftenreihe des DFG-Forschungskollegs, Busch, Dörfling, Peters, Szántó (Hg.) Fink Verlag Paderborn, 2018
  • Schattenfuge / Shadow Gap - Sternberg Press Berlin/NY, 2014
  • Faith in the Space. The Urban Cultures of Global Prayers - MetroZones Berlin, 2012
  • Happy Fashion - Viaindustriae Foligno Italy, 2012
  • in bewegung / in motion. Leichtathletik und Fotografie / Athletics and Photography 1884-2009 - Theater der Zeit Berlin, 2009
  • Erinnerungen in Kunst und Kultur - Reflexionen über Krieg, Flucht und Vertreibung in Europa - von Oswald. Schmelz, Lenuweit (Hg.) transcript Verlag Bielefeld, 2009
  • Istanbul traversèe - lille3000, 2009
  • Berlin Istanbul - BM Suma, Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, 2009
  • Modernologies. Contemporary Artists Researching Modernity and Modernism - MACBA Barcelona, 2009
  • Model ve Sembol. L‘invention de la Turquie - Textband Französisch, Centre d‘Art Passarelle, Brest Frankreich, 2007
  • Demokratie ... in der neuen Gesellschaft - NGBK Berlin, 2007 
  • Model ve Sembol. Die Erfindung der Türkei - Katja Eydel, Sternberg Press Berlin/NY, 2006
  • Model ve Sembol. Türkiye‘nin Icadi - Textband Türkisch, NGBK Berlin, 2006
  • Teilt mit - Katja Eydel, Goldrausch IT Berlin, 2006
  • Checkpoint Charley - 4. Berlin Biennale Publication. Cattelan, Gioni, Subotnick (Hg.), Berlin 2006
  • Circa - Berlin Nicolaj Kopenhagen Contemporary Art Center, 2005
  • The Making of Alex, Berlin Alexanderplatz urban art stories - Petra Reichensperger (Hg.) Revolver. Archiv für aktuelle Kunst Frankfurt am Main, 2005
  • layered histories - Verein Bildender Künstler Berlin, 2002
  • Fotografien von - Galerie Fahnemann Berlin, 2002
  • Ökonomien der Zeit - Agenda Reader zur Ausstellung, Hans-Christian Dany/Astrid Wege (Hg.) Revolver. Archiv für aktuelle Kunst Frankfurt am Main, 2002
  • Die Gewalt ist der Rand aller Dinge. Subjektverhältnisse, politische Militanz und künstlerische Vorgehensweisen -  Reader zur Ausstellung, Generali Foundation Wien/Verlag Buchhandlung Walter König Köln, 2002
  • Belgrad Interviews. Jugoslawien nach Nato-Angriff und 15 Jahren nationalistischem Populismus - Gespräche, Texte, Fotos Katja Diefenbach/Katja Eydel, b_books Berlin, 2000
  • AG baustop.randstadt,- zu städtischem Handeln und politischer Stadttheorie, Reader zur Ausstellung - NGBK (Hg.) b_books Berlin, 1998

Zum Schließen scrollen

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Zum Schließen scrollen

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2020

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum Auf AEG

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Publikationen

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 9404 0

Fax: +49 911 9404 150

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Studierendensekretariat


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version