Die Kunst der Aneignung

Symposium in Kooperation mit dem Neuen Museum Nürnberg

Sherrie Levine, After Dürer 1-18 (Detail), 2016

19. Januar 2017

 

Ein Symposium gemeinsam veranstaltet von der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg und dem Neuen Museum Nürnberg

 

Anlässlich der einzigartigen Gelegenheit, das Werk der anmerikanischen Künstlerin Sherrie Levine im Gesamtüberblick erleben zu können, richtete das Neue Museum Nürnberg in Kooperation mit der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg ein Symposium aus, das die künstlerische Praxis der Aneignung in Geschichte und Gegenwart beleuchtet.

 

In ihrem Werk hat Sherrie Levine eine künstlerische Praxis radikalisiert, die von Künstlern – in je unterschiedlichem Maße – immer schon betrieben wurde: die Aneignung fremder Bildlichkeit, die Schaffung von Nach-Bildern, die Wiederholung, Variation und Weiterentwicklung vorgängiger Kunstwerke. Die Kunst der Aneignung fragt, inwieweit sich historische von gegenwärtigen Formen der Aneignung unterscheiden und welcher Stellenwert Aneignung heute in der künstlerischen Praxis, aber auch im kunsttheoretischen Diskurs zukommt.

 

Der Nachahmung bekannter Bildmotive und den Anfängen der seriellen Reproduktion von Kunstwerken in Spätmittelalter und Renaissance widmete sich Dr. Daniel Hess, Kunsthistoriker am Germanischen Nationalmuseum. Der Künstler und Kunsttheoretiker Prof. Dr. Stefan Römer stellte Strategien der Aneignung in der sogenannten Appropriation Art der 1980er Jahre vor und bettet darin das Werk Sherrie Levines ein. Ausgehend von Levine zeichnet Dr. Lars Blunck, Professor für Kunstgeschichte an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, die Konjunktur und Vielfalt von Aneignungen in der zeitgenössischen Kunst nach.

 

Eine abschließende Podiumsdiskussion bietet Raum, offene Fragen zu behandeln und das Themenfeld um popkulturelle Phänomene wie das Covern und Sampeln, den Remix und das Remake zu erweitern, um ein visionäres Vorgreifen Sherrie Levines auf geläufige Methoden der Gegenwart zu diskutieren.

 

 

16-17 Uhr: Ein Blick zurück: Aneignung, Kopie und Plagiat in der Zeit DürersDr. Daniel Hess, Germanisches Nationalmuseum

 

17-18 Uhr: Über AppropriationProf. Dr. Stefan Römer, Künstler und freier Kunsttheoretiker

 

18-19 Uhr: Aneignung, nach Sherrie LevineProf. Dr. Lars Blunck, Akademie der Bildenden Künste Nürnberg

 

19 Uhr: Podiumsgespräch mit Rafael Jablonka, Dr. Daniel Hess, Prof. Dr. Stefan Römer, Prof. Dr. Lars Blunck. Moderation: Dr. Eva Kraus

 

 

Symposium in Kooperation mit dem Neuen Museum - Staatliches Museum für Kunst und Design Nürnberg unter Leitung von Prof. Dr. Lars Blunck, Professor für Kunstgeschichte an der AdBK Nürnberg.

Zum Schließen scrollen

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Zum Schließen scrollen

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2020

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum Auf AEG

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Publikationen

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 4150

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Studierendensekretariat


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version