Real existierende Utopien

Wie Kunst und Technologie helfen können, neue Gesellschaften zu gestalten

Gestaltung: Nele Jäger, 2018

Andrey Smirnov bei seinem Vortrag am Symposium Real existierende Utopien, 2018

Ian Condry, MIT Boston, im Gespräch mit Prof. Jan St. Werner am Symposium Real existierende Utopien, 2018

Lisa Rave, LEONARDO – Zentrum für Kreativität und Innovation, im Gespräch mit Prof. Kerstin Stakemeier und Ian Condry am Symposium Real existierende Utopien, 2018

Offene Gesprächsrunde am Symposium Real existierende Utopien, 2018

Soundexperimente am Symposium Real existierende Utopien, 2018

Experimentelle Aufführung von Arseny Avraamovs Baku Symphonie am Symposium Real existierende Utopien, 2018

13., 15. und 16. Dezember 2018

Ein Symposium der AdBK Nürnberg in Kooperation mit dem Neuen Museum Nürnberg und dem Filmhaus Nürnberg

 

Von den technischen Innovationen der Russischen (Kultur)Revolution zu algorithmischen Netzwerken der Gegenwart - in einer internationalen Kollaboration zwischen WissenschaftlerInnen, KunsttheoretikerInnen und bildenden KünstlerInnen wird dieser historische Brückenschlag in Real existierende Utopien zum Ausgangspunkt einer gemeinsamen Frage: Wie können Kunst und Technologie im Heute helfen, neue Gesellschaften vorzustellen?

 

Angeschlossen an praktische Verwertbarkeiten, die sich erst in der Zukunft voll erschließen sollten, war der Universalgedanke prägend für das russische Modell einer sich befreienden Gesellschaft. KünstlerInnen erschufen Gedankenmodelle, die mit IngenieurInnen zu partnerschaftlichen Innovationen zusammenwuchsen. Beeindruckende Forschungsergebnisse prägen diese Zeit, ästhetische, technologische und soziale Errungenschaften wurden untrennbar miteinander verbunden.

 

Heute sind universalistische Gesellschaftsmodelle im Jenseits des globalisierten Kapitalismus in Vergessenheit geraten. Die gesellschaftliche Optimierung wird in Mikrosystemen des Bestehenden gedacht und nicht ausreichend auch global als veränderlich verstanden. Doch will man anschließen an die radikale Innovation der russischen Zeit, muss auch die bildende Kunst als Teil einer gesellschaftlichen Bewegung gesehen werden - statt als ‚kritisches’ Dekorationsobjekt eines aussterbenden Bürgertums.

 

 


PROGRAMM

 

Donnerstag, 13. Dezember 2018 Neues Museum Nürnberg

19:00 Gemeinsamer Vortrag von Maria Chehonadskih und Kerstin Stakemeier mit Andrey Smirnov als Gast in der Ausstellung KP Brehmer. Kunst ≠ Propaganda im Neuen Museum Nürnberg. Anschließend an den frühen Empiriomonismus Alexander Bogdanovs, des späteren Mitbegründers des russischen Proletkults, werden Chehonadskih und Stakemeier die Möglichkeiten eines radikalen Empirismus diskutieren, der – wie im Falle Brehmers – aus dem eigenen gesellschaftlichen Umfeld heraus mit künstlerischen Mitteln radikale Veränderungen anstößt.

 

19:30 Diskussion

 

20:15 DAF Performance, Projektklasse Interaktive Medien/ Dynamische Akustische Forschung von Jan St. Werner (Auf Vimeo geben filmische Aufnahmen Einblick in die Performance)

 

 

Samstag, 15. Dezember 2018 Filmhaus Nürnberg                                       

 

12:15 Begrüßung durch Jan St. Werner und Vorstellung der Idee des Symposiums            

 

12:30 - 14:30 Vortrag von Andrey Smirnov zu den technologischen und kulturellen Innovationen der russischen Revolution. Fokus auf Sound, Instrumentenbau, künstlerische und programmatische Innovationen, experimentelles Kino / Film, Zukunftsforschung

 

14:45 - 15:00 Response Maria Chehonadskih mit Fokus auf Zukunftsforschung der Zeit in Russland (Moderation: Kerstin Stakemeier)  

 

15:00 - 15:30 Allgemeine Diskussion

 

16:00 - 17:00 Vortrag von Ian Condry: Anwendung utopischer und kulturrevolutionärer Konzepte auf die Gegenwart. Pragmatismus, Technologieeuphorie, Technologieresignation, AI, kybernetischer Kapitalismus

 

17:15 - 17:45 Response Kerstin Stakemeier

              Response Lisa Rave, LEONARDO - Zentrum für Kreativität und Innovation

 

17:45 - 18:15 Allgemeine Diskussion

 

ab 18:45 Open End. Allgemeine Diskussionsrunde & Vorbereitung des nächsten Tages: die Aktualisierungsformen der Baku Symphonie

 

20:30 Soviet Movies from the early 30s with Noise Soundtracks. Andrey Smirnov stellt experimentelle Sowietfilme der frühen 30er Jahre vor: Wertow, Avraamov, Eisenstein, u.a. und stellt Verbindungen zu avantgardistischen Soundtechniken her.

 

 

Sonntag, 16. Dezember 2018 Filmhaus Nürnberg                                    

12:00 Rückblick & Programmatik. Studierende des Seminars Diagramme aus Affekten an der AdBK Nürnberg stellen ein programmatisch zusammengefasstes Thesenpapier vor, in dem die zentralen Diskussionspunkte des Vortages zusammengeführt werden.

 

Untersuchung Arseny Avraamovs Baku Symphonie auf zeitgenössische künstlerische Strategien. Analyse der Symphonie / Aufführungsstrategie auf Übertragbarkeit auf interdisziplinäre und idiosynkratische Methoden. Versuch der Lesart der Symphonie als Psychogramm. Entwicklung eines Aufführungskonzepts zusammen mit dem Publikum.

 

15:00 Gemeinschaftliche Ausarbeitung von Partitur und Choreographie, Bestimmung von Zeitdauer und Ort.

 

16:00 Aufführung im Freien

 

18:00 Treffen im Seminarraum, kurze Aufarbeitung, Perspektive, Verabschiedung

 

Weitere Informationen unter www.daf.adbk-nuernberg.de.

 

 


Maria Chehonadskih

Philosopher and critic. Her work has been published in the journals e-flux, Radical Philosophy, South Atlantic Quarterly, Crisis and Critique, Alfabeta2, among others. Her last exhibition Shadow of a Doubt (curated together with Ilya Budraitskis) was dedicated to the problem of conspiracy (Garage Museum of Contemporary Art, Moscow, 2014).

 

Ian Condry

Cultural anthropologist and tenure MIT professor who specializes in media, popular culture, and globalization with a focus on contemporary Japan and the US. His current research interests include social media, in particular the ways platforms for creative communities offer new possibilities for education, the arts, global health, business and political participation. These areas relate to his earlier research on Japanese hip-hop and anime by attending to practices of cultural innovation that go global. He received his BA from Harvard in Government in 1987 and a PhD in Anthropology from Yale in 1999. He has been teaching at MIT since 2002.

 

Lisa Rave

The Berlin based British/German artist Lisa Rave currently works at the Academy of Fine Arts Nuremberg for the LEONARDO – Zentrum für Kreativität und Innovation. Her essayistic films often investigate issues surrounding colonialism and history’s repeating patterns in the complex interplay of culture, economy, and ecology. Rave was a fellow at TBA21–Academy The Current (2017), at the KHM and the Akademie Schloss Solitude in Stuttgart (2014). Recent screenings and exhibitions include Third from the SunViews and  Prospects of the Anthropocene at mumok Vienna, OCEANS. IMAGINING A TIDALECTIC WORLDVIEW, face value transmediale, The Oceanic Centre for Contemporary Art Singapore and I Taste the Future Lofoten International Art Festival (LIAF).

 

Andrey Smirnov

Interdisciplinary artist, independent curator, collector, writer, composer. He is a researcher and senior lecturer at the Centre for Electroacoustic Music at Moscow State Conseratory, and a lecturer at the Rodchenko School for Modern Photography and Multimedia where he teaches courses on history and aesthetics of electroacoustic music, sound design and composition, new musical interfaces and physical computing. In 1992-2012 he was the founding director of the Theremin Center in Moscow. He has conducted numerous workshops and master classes in the U.S., Europe and Russia, and participated in various festivals and conferences. Since 1976 he conducts research on the development of electronic music techniques and gestural interfaces.

 

Kerstin Stakemeier

a writer and educator based in Berlin, is a professor of art theory and mediation at the Academy of Fine Arts Nuremberg. Her work is often collaborative; with Jenny Nachtigall, Manuela Ammer, Eva Birkenstock, and Stephanie Weber, she initiated Klassensprachen/Class Languages in 2016, a long-term exhibition and magazine project. At the Jan van Eyck Academie, she realized the conference and publication Painting - The Implicit Horizon with Avigail Moss in 2012. She is coauthor, with Marina Vishmidt, of Reproducing Autonomy: Work, Money, Crisis and Contemporary Art (Mute, 2016) and the author of Entgrenzter Formalismus. Verfahren einer antimoderne Ästhetik (b_books, 2017), of which an English translation is forthcoming with Sternberg Press.

 

Jan St. Werner

Artist and electronic music composer based in Berlin. Known as one half of the innovative electronic duo Mouse on Mars, he has also pursued a solo career creating music under his own name as well as Lithops, Noisemashinetapes and Neuter River. In the mid 90’s Werner released a steady stream of records both as a solo artist and with Mouse on Mars. He has been collaborating with Oval's Markus Popp as Microstoria and writing music for installations and films by visual artist Rosa Barba. During the 2000s, he acted as the artistic director for Amsterdam's Institute for Electronic Music (STEIM). Werner has been a visiting lecturer at the Arts Culture and Technology ACT department of the Massachusetts Institute of Technology MIT and holds a position as a professor for Interactive Art and Dynamic Acoustic Research at the Academy of Fine Arts Nuremberg.

 

Zum Schließen scrollen

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Zum Schließen scrollen

künstlerische Klassen

grundständiges und postgraduales Studienangebot

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

MA Live Art Forms

Prof. Johannes Paul Raether

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. April 2021

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Publikationen

Projekte

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademische Selbstverwaltung

Einrichtungen

zentrale Einrichtungen

Hochschulverwaltung

Zuständigkeiten & Kontakt

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Corona-Informationen

Informationen für Studierende und MitarbeiterInnen der AdBK Nürnberg

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 9404 0

Fax: +49 911 9404 150

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Die Verwaltung ist besetzt, wegen Corona aber grundsätzlich nur telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Öffnungszeiten

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr 

Aufgrund von Corona: Montag bis Freitag, 8–17 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Studierendensekretariat


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Impressum/Datenschutz

Impressum

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
Bingstraße 60
90480 Nürnberg 

Telefon: + 49-911-94 04-0
Telefax: + 49-911-94 04-150

E-Mail: info(at)adbk-nuernberg.de
Internet: www.adbk-nuernberg.de

Die Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts und staatliche Einrichtung (Art. 11 Abs. 1 BayHSchG).
Sie wird durch den Präsidenten Prof. Holger Felten gesetzlich vertreten.

 

Zuständige Aufsichtsbehörde
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst 
Salvatorstraße 2
80333 München

 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV
Prof. Holger Felten

 

Konzept &  Gestaltung
Felix Neumann
Rory Witt
(Klasse Felten / Girst,
Grafik-Design / Visuelle Kommunikation)

Development
Andreas Faust

 

Redaktion 
Petra Meyer (Hochschulkommunikation)

Anna-Lena Rößner (Hochschulkommunikation)

 

Dank

Die Subdomain Galerie wurde ermöglicht dank der freundlichen Unterstützung der Südwolle Group

 

Haftungsbeschränkung
Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Akademie der Bildenden Künste Nürnberg übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website adbk-nuernberg.de und ihrer Subdomains erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer der Website adbk-nuernberg.de und ihrer Subdomains und dem Anbieter zustande.

 

Externe Links
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ( “externe Links” ). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

 

Urheber- und Leistungsschutzrechte
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

Datenschutz

 

Diese Datenschutzerklärung bezieht sich auf die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen dieses Internetauftritts, einschließlich der dort angebotenen Dienste, unsere Social Media Kanäle und soweit keine besonderen Informationen bereitgestellt werden.
Für nähere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie uns unter den unten genannten Kontaktdaten erreichen.

 


A.    Allgemeine Informationen

 

Kontaktdaten des Verantwortlichen
Verantwortlich im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist die:

 

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
Bingstraße 60
90480 Nürnberg 

 

Telefon: + 49-911-94 04-0
Telefax: + 49-911-94 04-150

 

E-Mail: info(at)adbk-nuernberg.de
Internet: www.adbk-nuernberg.de

 

Die Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts und staatliche Einrichtung (Art. 11 Abs. 1 BayHSchG). Sie wird durch den Präsidenten Prof. Holger Felten gesetzlich vertreten.

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten 
Datenschutzbeauftragter der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
Bingstraße 60
90480 Nürnberg 
E-Mail: datenschutz(@)adbk-nuernberg.de

 

Zwecke und Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Zweck der Verarbeitung ist die Erfüllung der uns vom Gesetzgeber zugewiesenen öffentlichen Aufgaben, insbesondere der Information der Öffentlichkeit.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ergibt sich, soweit nichts anderes angege-ben ist, aus Art. 4 Abs. 1 des Bayerischen Datenschutzgesetzes (BayDSG) in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 lit. e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Demnach ist es uns erlaubt, die zur Erfül-lung einer uns obliegenden Aufgabe erforderlichen Daten zu verarbeiten.
Soweit Sie in eine Verarbeitung eingewilligt haben, stützt sich die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
 

 

Empfänger der personenbezogenen Daten
Der technische Betrieb unserer Datenverarbeitungssysteme erfolgt durch 

 

domainfactory GmbH
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
Deutschland
Tel: +49 89 998 288 026
Fax: +49 89 55 266 222
E-Mail: support@df.eu

 

Gegebenenfalls werden Ihre Daten an die zuständigen Aufsichts- und Rechnungsprüfungsbehörden zur Wahrnehmung der jeweiligen Kontrollrechte übermittelt. 

 

Zur Abwehr von Gefahren für die Sicherheit in der Informationstechnik können bei elektronischer Übermittlung Daten an das Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik weitergeleitet werden und dort auf Grundlage der Art. 12 ff. des Bayerischen E-Government-Gesetzes verarbeitet werden. 

 

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten 
Ihre Daten werden nur so lange gespeichert, wie dies unter Beachtung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen zur Aufgabenerfüllung erforderlich ist. 

 


B.    Betroffenenrechte

 

Allgemein
Hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen als einer betroffenen Person die nachfolgend genannten Rechte gemäß Art. 15 ff. DSGVO zu: 

•    Sie können Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie auf weitere mit der Verarbeitung zusammenhängende Informationen (Art. 15 DSGVO). Bitte beachten Sie, dass dieses Auskunftsrecht in bestimmten Fällen eingeschränkt oder ausgeschlossen sein kann (vgl. insbesondere Art. 10 BayDSG). 

•    Für den Fall, dass personenbezogene Daten über Sie nicht (mehr) zutreffend oder unvollständig sind, können Sie eine Berichtigung und gegebenenfalls Vervollständigung dieser Daten verlangen (Art. 16 DSGVO). 

•    Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 17 DSGVO) oder die Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten (Art. 18 DSGVO) verlangen. Das Recht auf Löschung nach Art. 17 Abs. 1 und 2 DSGVO besteht jedoch unter anderem dann nicht, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist zur Wahrnehmung einer Aufgabe. Die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt (Art. 17 Abs. 3 lit. b DSGVO).

•    Wenn Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). 

•    Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde im Sinn des Art. 51 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren. Zuständige Aufsichtsbehörde für bayerische öffentliche Stellen ist der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Wagmüllerstraße 18, 80538 München. 

 

Widerspruchsrecht
Aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, können Sie der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten durch uns zudem jederzeit widersprechen (Art. 21 DSGVO).
Sofern die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, verarbeiten wir in der Folge Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr. 

 


C.    Informationen zum Internetauftritt

 

Technische Umsetzung
Unser Webserver wird durch domainfactory GmbH betrieben. Die von Ihnen im Rahmen des Besuchs unseres Webauftritts übermittelten personenbezogenen Daten werden daher in unserem Auftrag durch

 

domainfactory GmbH
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
Deutschland
Tel: +49 89 998 288 026
Fax: +49 89 55 266 222
E-Mail: support@df.eu
https://www.df.eu/

 

verarbeitet.

 

Protokollierung
Wenn Sie diese oder andere Internetseiten aufrufen, übermitteln Sie über Ihren Internetbrowser Daten an unseren Webserver. Die folgenden Daten werden während einer laufenden Verbindung zur Kommunikation zwischen Ihrem Internetbrowser und unserem Webserver aufgezeichnet: 
•    IP-Adresse des anfragenden Rechners
•    Datum und Uhrzeit des Zugriffs
•    Name, URL und übertragene Datenmenge der abgerufenen Datei
•    Zugriffsstatus (angeforderte Datei übertragen, nicht gefunden etc.)
•    Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems (sofern vom anfragenden Webbrowser übermittelt)
•    Webseite, von der aus der Zugriff erfolgte (sofern vom anfragenden Webbrowser übermittelt)

Die Verarbeitung der Daten in dieser Logdatei geschieht wie folgt:

•    Die Logeinträge werden kontinuierlich automatisch ausgewertet, um Angriffe auf die Webserver erkennen und entsprechend reagieren zu können.

•    In Einzelfällen, d.h. bei gemeldeten Störungen, Fehlern und Sicherheitsvorfällen, erfolgt eine manuelle Analyse.

•    Logeinträge, die älter als sieben Tage sind, werden durch Kürzung der IP-Adresse anonymisiert.

•    Die anonymisierten Logs werden zur Erstellung von Zugriffsstatistiken verwendet. Die hierfür eingesetzte Software wird lokal betrieben.

Die in den Logeinträgen enthaltenen IP-Adressen werden nicht mit anderen Datenbeständen zusammengeführt, so dass kein Rückschluss auf einzelne Personen möglich ist.
Nach Ende der Verbindung werden diese Daten gelöscht.

 

SSL-Verschlüsselung
Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.

 

Aktive Komponenten
Wir verwenden aktive Komponenten wie Javascript, Java-Applets oder Active-X-Controls. Diese Funktion kann durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen abgeschaltet werden.

 

Cookies
Wir setzen und verwenden keine Cookies. 

 


D.    Informationen zu einzelnen Verarbeitungen

 

Social Media Präsenzen
Auf unseren Auftritten erstellen wir im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit und unserer Forschungs-, Lehr und Kunstfreiheit Inhalte und sehen die Beiträge und Interaktionen der Community auf diesem. Unser Bestreben ist es, zielgruppengerecht zu informieren und sich mit Ihnen auszutauschen.

 

Inhalte und Beiträge, Anfragen, die Rechte Dritter verletzen oder die den Tatbestand einer Straftat oder Ordnungswidrigkeit erfüllen, gesetzlichen oder vertraglichen Verhaltenspflichten nicht entsprechen, legen wir durch Übermittlung an die zuständige Behörde bzw. dem Social-Media-Anbieter offen und blockieren oder löschen diese.


Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung auf unseren Social Media Angeboten und Elementen ist gemäß Art. 6 Abs. 1 lit e DSGVO i.V.m. Art. 2 Abs. 6 BayHSchG, Art. 3 BayHSchG, Art. 4 Abs. 1 S. 1 und 2 BayEGovG, § 5 Abs. 1 Nr. 2 TMG und soweit zutreffend der Vertrag mit dem jeweiligen Anbieter gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

Social Media Beiträge und Nachrichten, die Sie uns nicht öffentlich übermittelt haben, werden in regelmäßigen Abständen darauf geprüft, ob die Speicherung Ihrer Anfragen für Anschlussfragen noch erforderlich ist. Ihre Daten werden, wenn keine Erforderlichkeit mehr vorliegt, in der Verarbeitung beschränkt und noch gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und unter Berücksichtigung des Archivrechts aufbewahrt.

 

Haben Sie unter Wissen der Öffentlichkeit oder Teilen dieser über Social Media mit uns kommuniziert, können Sie selbst über Dauer der Veröffentlichung entscheiden oder uns um Löschung bitten. Wir löschen diese Daten unter Beachtung des Archivrechts innerhalb unseres Verantwortungsbereiches. Liegen uns nach der Löschung noch Kopien der Daten vor, werden diese in der Verarbeitung beschränkt und noch gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und unter Berücksichtigung des Archivrechts aufbewahrt.

 

Ergänzende Datenschutzbestimmungen der Dienstleister oder Dienstleistungen:
Social Media Anbieter erstellen oftmals umfassende Profile ihrer Mitglieder und derjenigen die mit deren Telemediendiensten in Berührung kommen (z.B. Klicken eines Like-Buttons oder Webseitenbesuch). Diese Profile werden unter anderem zur Vermarktung von Werbung eingesetzt. Sollten Sie also unsere Angebote bei den Anbietern nutzen, wissen diese, dass eine Beziehung von Ihnen mit uns besteht. Da wir für diese Datenverarbeitungen teilweise gemeinsam mit den Anbietern verantwortlich sind, bieten wir hier weiterführende Informationen zur Datenverarbeitung durch die Anbieter an.
Den Umfang dieser Datenverarbeitungen können Sie durch allgemeine Browsereinstellungen oder Browsererweiterungen teilweise begrenzen. Empfehlenswerte Informationen dazu finden Sie unter https://www.privacy-handbuch.de/handbuch_21.htm. Ebenso bieten die Anbieter individuelle Einstellungen an, um z.B. Werbeanzeigen und Tracking zu steuern. Dies erfordert teilweise Accounts bei den jeweiligen Anbietern. Wichtige Informationen, wie auch die wesentlichen Nutzungsbedingungen haben wir dazu für Sie hier aufgelistet.

 

Instagram
Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA, Mutterunternehmen: Facebook, 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA
•    Website: https://www.instagram.com
•    Nutzungsbestimmungen: https://help.instagram.com/581066165581870
•    Datenschutzrichtlinie: https://help.instagram.com/519522125107875
•    Cookierichtlinie: https://help.instagram.com/1896641480634370
•    Widerspruchsmöglichkeiten: https://www.instagram.com/accounts/login/?next=/accounts/privacy_and_security/

 

Facebook
Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland und Facebook, Inc. 1601 Wil-low Road Menlo Park, California 94025, USA
•    Website: https://www.facebook.com
•    Nutzungsbedingungen: https://de-de.facebook.com/legal/terms/
•    Datenschutzrichtlinie: https://de-de.facebook.com/about/privacy/
•    Cookierichtlinie: https://de-de.facebook.com/policies/cookies/
•    Seitenrichtlinie: https://www.facebook.com/policies/pages_groups_events#
•    Informationen zu Seiten-Insights-Daten: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data
•    Ergänzungsvereinbarung zu Seiten-Insights: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum
•    Widerspruchsmöglichkeiten: https://www.facebook.com/settings?tab=ads

 

Twitter

Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07 Irland und Twitter Inc., 1355 Market Street #900, San Francisco, California 94103, USA
•    Nutzungsvereinbarung: https://twitter.com/de/tos
•    Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy
•    Cookies: https://help.twitter.com/de/rules-and-policies/twitter-cookies

 

Google YouTube
Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland
•    Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de
•    Nutzungsbestimmungen von Google: https://policies.google.com/terms?hl=de
•    Nutzungsbestimmungen von Google+: https://www.google.com/intl/de_de/+/policy/plus-terms-de.html
•    Nutzungsbestimmungen von YouTube: https://www.youtube.com/t/terms
•    Widerspruchsmöglichkeiten: https://adssettings.google.com/authenticated

 

Newsletter
Sie können sich regelmäßig unseren Newsletter zusenden lassen. Um sich zu unseren Newslettern anzumelden, reicht es grundsätzlich aus, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben. Wir können Sie jedoch bitten, einen Namen, zwecks persönlicher Ansprache im Newsletter, oder weitere Angaben, sofern diese für die Zwecke des Newsletters erforderlich sind, zu tätigen. Ihre E-Mail-Adresse wird für den Versand des Newsletters gespeichert und nur zum Zweck der Versendung verarbeitet. Der Versand der Newsletter erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung. 

Ihre Adresse und Ihre Bestellung werden zur Abwicklung an die mit dem Versand beauftragte Firma MailChimp, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA weitergeleitet. 

•    Website: https://mailchimp.com/de/
•    Datenschutzerklärung: https://mailchimp.com/legal/privacy/.

 

Double-Opt-In-Verfahren: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt grundsätzlich in einem sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. D.h., Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

 

Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen, bzw. dem weiteren Empfang widersprechen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie entweder am Ende eines jeden Newsletters oder können sonst eine der oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten, vorzugswürdig E-Mail, hierzu nutzen.

 

Kontaktformular
Die von Ihnen eingegebenen Daten werden zum Zweck der individuellen Kommunikation mit Ihnen gespeichert. Hierfür ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse sowie Ihres Namens erforderlich. Diese dient der Zuordnung der Anfrage und der anschließenden Beantwortung derselben. Die Angabe weiterer Daten ist optional.

 

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer über die Pflichtfelder des Formulars eingegebe-nen personenbezogenen Daten ergibt sich, soweit nichts anderes angegeben ist, aus Art. 4 Abs. 1 des Bayerischen Datenschutzgesetzes (BayDSG) i.V.m. Art. 2 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) im Rahmen der Öffnungsklausel des Art. 6 Abs. 2-3 i.V.m. Abs. 1 lit. e DSGVO. Dem-nach ist es der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg erlaubt, die zur Erfüllung der ihr aus dem Hochschulgesetz obliegenden Aufgaben erforderlichen Daten zu verarbeiten. Die Befugnis zur Datenverarbeitung kann sich daneben auch aus einer rechtlichen Pflicht der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. Pflichten aus dem BayHSchG ergeben.

 

Veranstaltungen
Im Rahmen unserer Veranstaltungen verarbeiten wir die zur Anmeldung und Organisation erforderlichen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO. Die Datenlöschung erfolgt unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, bezogen auf Geschäftsbriefe nach sechs Jahren, bezogen auf die Rechnungsstellung nach zehn Jahren, sofern nicht die Daten der teilnehmenden Personen darüber hinaus benötigt werden, um Zweitschriften bzw. Teilnahmebestätigungen ausstellen zu können.

 


E.    Änderung unserer Datenschutzbestimmungen
Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

 

Fragen an den Datenschutzbeauftragten
Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation:

 

Datenschutzbeauftragter der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
Bingstraße 60
90480 Nürnberg 
E-Mail: datenschutz(@)adbk-nuernberg.de

 

 

 

F.    Datenschutzhinweise 

Datenschutzhinweise für Videokonferenzsysteme AdBK Nürnberg

Datenschutzhinweise für StudienbewerberInnen AdBK Nürnberg

Datenschutzhinweise für BewerberInnen AdBK Nürnberg

 

 

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version