Shift

Diskussionsreihe von LEONARDO und Kunst – Transfer – Praxis

Shift #1: Kunst an kunstfernen Orten, Foto: Lukas Pürmayr, 2019

Shift #1: Kunst an kunstfernen Orten, Foto: Lukas Pürmayr, 2019

Shift #2: Interdisziplinarität und das Versprechen hybrider Praktiken, Foto: Kira Krüger, 2020

Shift #2: Interdisziplinarität und das Versprechen hybrider Praktiken, Foto: Kira Krüger, 2020

Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven, Gestaltung: Emmanuel Orozco, 2020

Shift #4: Still aus der Präsentation von Susanne M. Winterling

Shift #4: Still aus der Präsentation von Ursula Biemann

Shift #5: Prof. Marie-Luise Angerer bei ihrer Präsentation im Online-Panel

Shift #5: Still aus der Präsentation von Paul Feigelfeld

Shift Film: "Weitermachen Sanssouci" von Max Linz, Foto: Lukas Pürmayr, 2020

Shift Film: "Weitermachen Sanssouci" von Max Linz, Foto: Lukas Pürmayr, 2020

Shift Film: "Symbiotic Earth – How Lynn Margulis rocked the boat and started a scientific revolution" von John Feldman, Filmstill

Shift Film: "Symbiotic Earth – How Lynn Margulis rocked the boat and started a scientific revolution" von John Feldman, Filmstill

Shift Film: "Donna Haraway: Story telling für earthly survival" von Fabrizio Terranova

Shift Film: "Teknolust" von Lynn Hershman Leeson, Filmstill

Shift Film: Lynn Hershman Leeson im Online-Gespräch mit Anna Gritz

Shift ist eine Diskussionsreihe, die im Rahmen der zwei Hochschulprogramme LEONARDO – Zentrum für Kreativität und Innovation sowie Kunst – Transfer – Praxis an der AdBK Nürnberg initiiert wird. Sie bringt Akteure verschiedener Disziplinen mit Blick auf dringliche gesellschaftliche, technologische und ökologische Fragen in einen Dialog. Der Titel steht dabei sinnbildlich für die Verschiebung und Verschränkung unterschiedlicher Arbeitsfelder und den damit verbundenen Perspektiven.

 

Shift #1: Kunst an kunstfernen Orten

19. Juli 2020, 18 Uhr in der Mensa der AdBK Nürnberg

In den Vordergrund wurden bei Shift #1 außerinstitutionelle Allianzen und Bereiche gestellt, die den „öffentlichen Raum“ überschreiten, aus der Zusammenarbeit mit Organisationen, Unternehmen oder bürgerlichen Vereinigungen entstehen und neue Öffentlichkeiten einfordern.
Zu Gast waren:

  • Jochen Becker (Autor, Kurator, Dozent und Mitbegründer von metroZones|Center for Urban Affairs sowie der station urbaner kulturen)
  • Sophie-Charlotte Thieroff (Leiterin des art, science & business Programms der Akademie Schloss Solitude)
  • Johannes Paul Raether (Künstler)

 

Shift #2: Interdisziplinarität und das Versprechen hybrider Praktiken

13. November 2019, 18 Uhr im Glasbau des Künstlerhauses Nürnberg

Die zweite Ausgabe von Shift widmete sich der Interdisziplinarität und den damit verknüpften Arbeitsweisen unterschiedlicher Fach- und Wissensbereiche. 
Im Fokus der Podiumsdiskussion standen die Bedeutungs- und Handlungsfelder von interdisziplinären Praktiken sowie die Herausforderungen des gegenwärtigen Imperativs von Hybridität und Kooperation.

Zur Podiumsdiskussion eingeladen waren:

  •  Prof. Carola Dietrich (Fakultät Architektur, Technische Hochschule Nürnberg) und Prof. Jan St. Werner (Künstler und Musiker, Professor für Interaktive Medien/ Dynamische Akustische Forschung, Akademie der Bildenden Künste Nürnberg)
  • Prof. Dr. Christoph Gengnagel (Geschäftsführender Direktor Institut für Architektur und Städtebau, Universität der Künste Berlin, Projektleiter der gemeinsamen Projektplattform Hybrid Plattform) 
  • Prof. Dr. Martin Ullrich (Hochschule für Musik Nürnberg, Professur für Interdisziplinäre Musikforschung mit Schwerpunkt Human-Animal Studies)

 

Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

27. Mai 2020, 18 Uhr als Online-Panel

Shift #3 widmet sich dem Produktivitätsbegriff und seinen Implikationen in kunst- und kulturwissenschaftlichen wie wirtschaftlichen Kontexten. Vor dem Hintergrund sich stetig wandelnder Arbeits- und Lebensrealitäten sollen Optimierungs- und Effizienzdiskurse und ihre Wertedimension aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden. Gerade in der aktuellen Situation von eingeschränkten Handlungsmöglichkeiten und einer daraus resultierenden Entschleunigung stellt sich die Frage, inwieweit das gesellschaftliche Verständnis von Produktivität und der damit verbundene Imperativ eventuell einer Revision bedürfen.

 

Gäste:

 

Shift #4: Technoökologische Zukünfte

2. November 2020, 18 Uhr als Online-Panel

Dauerhafte Einwirkungen durch menschliche Eingriffe in bestehende Ökosysteme haben zu einer tiefgreifenden Veränderung des globalen Weltgefüges geführt. Vor diesem Hintergrund standen bei Shift #4 die Verschränkung von Technologie, Umwelt und Gesellschaft im Sinne einer nachhaltigen Symbiose und somit unterschiedliche Dimensionen technoökologischer Denk- und Handlungsweisen im Fokus.

Gäste:

  • Ursula Biemann (Künstlerin, Autorin, Video-Essayistin) 
  • Susanne M. Winterling (Künstlerin)

 

Shift #5: Erweiterte Körper

20. Januar 2021, 18 Ur als Online-Panel

Die fünfte Ausgabe von Shift widmete sich Fragen der zunehmenden Technisierung von Körper und Gesellschaft vor dem Hintergrund von (Selbst-)Optimierung und Effizienzsteigerung. Debatten rund um die technische Erweiterbarkeit des Körpers stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie Mensch-Maschinen-Kollaboration, Künstliche Intelligenz und Fragen nach Wertschöpfung und Ethik.

Gäste:

  • Prof. Marie-Luise Angerer (Professorin für Medientheorie/Medienwissenschaft an der Universität Potsdam, Geschäftsführende Direktorin des Brandenburgischen Zentrums für Medienwissenschaften (ZeM) in Potsdam)
  • Paul Feigelfeld (Kultur- und Medienwissenschaftler, Fellow am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften an der Kunstuniversität Linz (IFK) in Wien)
  • Prof. Sabine Pfeiffer (Professorin für Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg)

 

Die Screening-Reihe Shift Film präsentiert auf Einladung der Hochschulprogramme Kunst – Transfer – Praxis sowie LEONARDO – Zentrum für Kreativität und Innovation Filme, die im direkten Zusammenhang mit der namensgebenden Diskussionsreihe Shift stehen. 

 

Weitermachen Sanssouci von Max Linz

23. Januar 2020, 18 Uhr, Multifunktionsraum der AdBK Nürnberg
mit anschließendem Gespräch zwischen dem Filmemacher Max Linz und Lisa Rave

 

Symbiotic Earth – How Lynn Margulis rocked the boat and started a scientific revolution von John Feldman

2. Juli 2020, 18 Uhr, Online-Screening

 

Donna Haraway: Sory telling for earthly survival von Fabrizio Terranova

10. Juli 2020, 18 Uhr, Online-Screening
Einführung: Heidi Ballet (freie Kuratorin; Berlin, Brüssel)

 

Teknolust von Lynn Hershman Leeson

28. Januar 2021, 18 Uhr, Online-Screening
Gespräch zwischen Lynn Hershman Leeson und Anna Gritz (Kuratorin, KW Institute for Contemporary Art, Berlin)


 

Konzeption und Organisation:

Gergana Todorova, Lisa Rave, Judith Grobe, Carina Essl

 

Zum Schließen scrollen

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Zum Schließen scrollen

künstlerische Klassen

grundständiges und postgraduales Studienangebot

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

Live Art Forms

Performative Practices Master Program

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Juni 2021

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Publikationen

Projekte

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademische Selbstverwaltung

Einrichtungen

zentrale Einrichtungen

Hochschulverwaltung

Zuständigkeiten & Kontakt

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Corona-Informationen

Informationen für Studierende und MitarbeiterInnen der AdBK Nürnberg

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 9404 0

Fax: +49 911 9404 150

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Die Verwaltung ist besetzt, wegen Corona aber grundsätzlich nur telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Öffnungszeiten

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr 

Aufgrund von Corona: Montag bis Freitag, 8–17 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Studierendensekretariat


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version