Die Supermaschine

Studierende von Prof. Ellen Blumenstein

Foto zur Ausstellung Die Supermaschine, 2019 | © Studierende Prof. Ellen Blumenstein

Friday, May 10, 7 pm

May 11 — June 02

GruppenausstellungKunstmühle Mostviel


Unter der Leitung von Gastprofessorin Ellen Blumenstein, setzen die AdBK-Studentinnen und -Studenten Patricia Leon-Torres, Joachim Leon-Torres, Marcus Frimel, Larissa Hanselka, Linda Werner, Linda Wagner, Theresa Elter, Valeria Stuflesser, Gloria Sogl und Philipp Selig in einer Kunstmühle in Mostviel ein Ausstellungsprojekt um. 

 

 

Das Wort Maschine gründet etymologisch im Altgriechischen und wurde im Laufe der Zeit mit verschiedenen Bedeutungen belegt. Bereits in der Antike entwarfen die Menschen künstliche Vorrichtungen, um die eigene Kraft zu verstärkten, sich Arbeit abnehmen zu lassen und Zeit zu gewinnen. 

Zu einer der ältesten Maschinen zählt die Mühle, die vor allem auf die Entwicklung von Städten einen großen Einfluss nahm. Mit dem Titel Die Supermaschine, möchten die Studierenden einen direkten Bezug zum Ort der Gruppenschau herstellen. 

 

 

Für das Ausstellungsprojekt wird die Mühle zu dem fiktiven Dorf Mühlendorf – einer Art Mikrokosmos – dessen Struktur sich in eigenen Hierarchiegefügen mit entsprechenden Spielregeln materialisiert. Stellvertretend für die Dorfgemeinschaft stehen zehn Bewohner, die durch je eine Maschinenmetapher (Sozialmaschine, Kriegsmaschine, Liebesmaschine, etc.) repräsentiert werden. Die einzelnen Ausstellungsräume werden zu den Wirkstätten der jeweiligen Vertreter, wie zum Beispiel zu einer Autowerkstatt oder dem Büroraum des Katasteramtes.

 

 

Die einzelnen Bestandteile der Supermaschine greifen teils selbstverständlich ineinander, verlaufen mal ins Leere oder torpedieren sich gegenseitig. Hierbei werden verschiedene Fragen aufgeworfen, die zum Beispiel den Unterschied von Maschine und Werkzeug ermitteln, die Beschaffenheit von Kriegsmaschinen spürbar machen oder zeigen, dass auch ein Dorf eine Maschine sein kann. 

 

 

Angeleitet durch ein Dorfbewohnerquartett machen sich die BesucherInnen auf den Weg durch Mühlendorf und geraten dort selbst in die Mechanismen der Supermaschine.

 

 

 

 

Kunstmühle Mostviel
Eröffnung: Freitag 10. Mai 2019, 19 Uhr
Laufzeit: 10.Mai bis 2.Juni

Close to scroll

Close to scroll

News

Artistic Classes

free and applied arts, postgraduate program

Art Education

Subject Art for secondary schools

Workshops

equipment, techniques, programs

Study Grant Programs

Scholarships, sponsorships and awards

University calendar

range of couses at the AdBK Nürnberg

Academic Exchange Service

Erasmus+, PROMOS and Stibet Programs

Courses and guidance

range of courses and course guidance services

Deadlines for application

Apply until May 15th 2019

Application and Acceptance Process

How to apply at the AdBK Nürnberg

Akademie Galerie Nürnberg

exhibition space at AEG

Exhibitions

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung and other formats

Symposiums

titles, theses, arguments

Publikationen

Profile

History

the oldest academy in german speaking area

Architecture

Sep Ruf and Hascher Jehle Architecture

Professors

scientific and artistic activities

Commitees

internal strucutres

Facilities

internal structures

University administration

CVs & Contacts

teaching personnel

artistic & scientific employees

Contact

Address

Academy of Fine Arts Nuremberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Phone: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 4150


Opening Hours:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Friends of the Academy Facebook Twitter Instagram YouTube

Click to Move and Zoom

Campus


Opening Hours:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30 - 19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Workshops


Opening Hours:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Studierendensekretariat


Opening Hours:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Examination Office/ International Office


Opening Hours:

Montag bis Donnerstag, 9-12 Uhr und 14-15 Uhr

Freitag, 9-13 Uhr


Library


Opening Hours:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Subscribe to our Newsletter.

* Required

Credit
Your browser is outdated. Please update to get the full experience of this website.
Back to normal Version