Jahresgabe 2019 von Martin Kufieta

für die FreundInnen der AdBK Nürnberg

Martin Kufieta, Marcel, 2019

Auflage: 26, Foto: Thomas Bergner

Martin Kufieta, Marcel, 2019

Auflage: 26, Foto: Thomas Bergner

Martin Kufieta, Marcel, 2019

Auflage: 26, Foto: Thomas Bergner

Martin Kufieta, Marcel, 2019

Auflage: 26, Foto: Thomas Bergner

Mit der Jahresgabe 2019 möchte sich die AdBK Nürnberg bei ihren Freunden und Förderern für die großzügige Unterstützung und das hohe Engagement bedanken, das der Akademie im Laufe des Jahres entgegengebracht wird.  
Die Mitglieder des Fördervereins Freunde der Akademie der Bildenden Künste e.V. erhalten exklusiv in einer limitierten Auflage eine künstlerische Arbeit, die in diesem Jahr von Martin Kufieta angefertigt wurde, der Grafikdesign/ Kommunikationsdesign in der Klasse von Prof. Friederike Girst und Prof. Holger Felten studiert.

 

 

In einer Kassette aus grau meliertem Karton findet sich ein Stück Steinkohle, dass mit Hilfe einer Anstecknadel an Kleidungsstücken oder anderen Gegenständen fixiert werden kann. 

 

Dieses Millionen Jahre alte schwarze Sedimentgestein wurde in achthundert Metern Tiefe abgebaut. In einem kleinen schlesischen Dorf namens Marklowice. 


In der Region wird seit 1883 Steinkohle zur Wärmeerzeugung gewonnen. Der Rohstoff zählt noch heute zu den stärksten Wirtschaftsfaktoren vor Ort.


In den 1990er Jahren sind die Eltern von Martin Kufieta aus Polen ausgewandert, um ihr Glück in der Ferne zu suchen. Vier Generationen seiner Familie haben zuvor im Bergbau gearbeitet. 


Anhand der Bruchstücke aus Steinkohle setzt er sich mit seiner Familiengeschichte auseinander und stellt sich den verschiedensten Fragen: Wie wäre mein Leben verlaufen, wenn meine Eltern nicht den Mut gefasst hätten, das Land zu verlassen? Wäre ich in die Fußstapfen meiner Vorfahren getreten?


In seinem künstlerischen Arbeitsprozess schafft Martin Kufieta aus dem Rohstoff ein Schmuckstück. Das Anstecken dieser Steinkohle steht symbolisch für ein Leben, das er nicht führt. Es steht für die Wertschätzung von endlichen Rohstoffen – und zugleich für das Überleben zahlreicher Familien, das auf der Zerstörung von Lebensraum beruht. 

Published: 12/19/2019

Close to scroll

News

Close to scroll

Artistic Classes

first cycle programmes

Art Education

Subject Art for secondary schools

Workshops

equipment, techniques, programs

Study Grant Programs

Scholarships, sponsorships and awards

University calendar

range of couses at the AdBK Nürnberg

Academic Exchange Service

Erasmus+, PROMOS and Stibet Programs

Courses and guidance

range of courses and course guidance services

Application and Acceptance Process

How to apply at the AdBK Nürnberg

Deadlines for application

Apply until May 15th 2020

Akademie Galerie Nürnberg

exhibition space at AEG

Archive

    Symposiums

    titles, theses, arguments

    Publikationen

    Profile

    History

    the oldest academy in german speaking area

    Architecture

    Sep Ruf and Hascher Jehle Architecture

    Professors

    scientific and artistic activities

    Commitees

    academic government

    Facilities

    central facilities

    University administration

    Contacts

    teaching personnel

    artistic & scientific employees

    Contact

    Address

    Academy of Fine Arts Nuremberg


    Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

    Phone: +49 911 9404 0

    Fax: +49 911 9404 150

    info@adbk-nuernberg.de


    Opening Hours:

    Verwaltung / Sekretariat

    Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


    Friends of the Academy Facebook Twitter Instagram YouTube

    Click to Move and Zoom

    Campus


    Opening Hours:

    Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30 - 19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

    Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


    Workshops


    Opening Hours:

    Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


    Studierendensekretariat


    Opening Hours:

    Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


    Examination Office/ International Office


    Opening Hours:

    Montag bis Donnerstag, 9-12 Uhr und 14-15 Uhr

    Freitag, 9-13 Uhr


    Library


    Opening Hours:

    Vorlesungszeit:

    Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

    Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

    Donnerstag:  9-17 Uhr

    Freitag:  9-14 Uhr

     

    Vorlesungsfreie Zeit:

    Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

    Freitag:  9-12 Uhr  


    Newsletter

    Subscribe to our Newsletter.

    * Required

    Credit
    Your browser is outdated. Please update to get the full experience of this website.
    Back to normal Version