Jonas Höschl – Europe is lost

Ausführliches Künstlerporträt über den AdBK-Studenten in der Süddeutschen Zeitung München

Jonas HöschlEurope is lost, 2016

Jonas HöschlEurope is lost, 2016

Jonas HöschlEurope is lost, 2016

Eine Serie von zehn Proträts zeigt Aufnahmen von Flüchtlingen, die Jonas Höschl 2016 bei einem Aufenthalt im Camp Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze fotografierte. Die entstandenen Porträts der Flüchtlinge, die an Fahndungsfotos erinnern, wurden von dem Studenten installativ zusammengefasst und hinterlassen beim Rezipienten ein bedrückendes Gefühl. Jonas Höschl bedient mit dieser Darstellung das Klischee, Flüchtlinge seien potenzielle Terroristen. 

 

Durch die Rauminstallation soll laut Höschl eine bedrückende und bedrohliche Stimmung entstehen, die zuerst den Eindruck einer rechtspopulistischen Arbeit vermittelt. Durch den düsteren Charakter der Porträts und deren Übersetzung in ein Medium, das durch seine Geschichte aufgeladen ist, möchte Höschl den Deutschen einen Spiegel vorhalten, „dass sie sich vor sich selbst erschrecken und lieber noch einmal zwei, drei Schritte zurückgehen und versuchen, Dinge neu zu denken".

 

Der Betrachter ist angehalten sich die Frage zu stellen: Ist Europa verloren? Und wenn ja: Wegen der Menschen oder wegen der vorherrschenden Verhältnisse und Strukturen? Und diese Fragen sollen, wie die Atmosphäre der Ausstellung selbst, bedrohlich wirken.

 

Europe is lost war vergangenes Jahr für den Karl & Faber-Preis der Stiftung Kunstakademie München nominiert und wurde in den dortigen Räumlichkeiten ausgestellt.

 

Jonas Höschl studiert Fotografie und Grafik-Design in der Klasse von Prof. Friederike Girst und Prof. Holger Felten. Er denkt multimedial, seine Kunst ist fast immer medienübergreifend. Zu sehen sind mal Holzschnitte und Radierungen, mal Siebdrucke oder Fotografien. 

 

Das ausführliche Künstlerporträt von der Süddeutschen Zeitung München ist hier zu finden.

Published: 07/08/2020

Close to scroll

News

Close to scroll

Artistic Classes

first cycle programmes

Art Education

Subject Art for secondary schools

Workshops

equipment, techniques, programs

Study Grant Programs

Scholarships, sponsorships and awards

University calendar

range of couses at the AdBK Nürnberg

Academic Exchange Service

Erasmus+, PROMOS and Stibet Programs

Courses and guidance

range of courses and course guidance services

Application and Acceptance Process

How to apply at the AdBK Nürnberg

Deadlines for application

Apply until May 15th 2021

Akademie Galerie Nürnberg

exhibition space at Hauptmarkt Nürnberg

Archive

    Exhibitions

    Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung and other formats

    Archive

      Symposiums

      titles, theses, arguments

      Publikationen

      Profile

      History

      the oldest academy in german speaking area

      Architecture

      Sep Ruf and Hascher Jehle Architecture

      Professors

      scientific and artistic activities

      Commitees

      academic government

      Facilities

      central facilities

      University administration

      Contacts

      teaching personnel

      artistic & scientific employees

      Contact

      Address

      Academy of Fine Arts Nuremberg


      Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

      Phone: +49 911 9404 0

      Fax: +49 911 9404 150

      info@adbk-nuernberg.de


      Opening Hours:

      Verwaltung / Sekretariat

      Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


      Friends of the Academy Facebook Twitter Instagram YouTube

      Click to Move and Zoom

      Campus


      Opening Hours:

      Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30 - 19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

      Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


      Workshops


      Opening Hours:

      Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


      Studierendensekretariat


      Opening Hours:

      Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


      Examination Office/ International Office


      Opening Hours:

      Montag bis Donnerstag, 9-12 Uhr und 14-15 Uhr

      Freitag, 9-13 Uhr


      Library


      Opening Hours:

      Vorlesungszeit:

      Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

      Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

      Donnerstag:  9-17 Uhr

      Freitag:  9-14 Uhr

       

      Vorlesungsfreie Zeit:

      Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

      Freitag:  9-12 Uhr  


      Newsletter

      Subscribe to our Newsletter.

      * Required

      Credit
      Your browser is outdated. Please update to get the full experience of this website.
      Back to normal Version