Kunstförderpreis 2019

für die AdBK-Absolventen Jonas Tröger und Sebastian Tröger

Jonas Tröger, Bedenken Sie: Sobald Sie den Eingang passieren, werden Sie Teil der Ausstellung, Mixed Media Installation, 500x300x290cm, 2018

Sebastian Tröger, POSITIONS Berlin Art Fair, 2019
Fotos: Tobias Tragl

Jonas Tröger, 16.00 / 17.00 Urzeit, Mixed Media Installation, 700x400x450cm, 2016

Sebastian Tröger, TRÖGER MALT, 5 Tage Malerei, 2018, je. 185cmx130cm, Öl und Acryl auf Leinwand
Atelier Markus Birner, Nürnberg

Jonas Tröger, Replikations- & Selektionsgruppe, Installation u. Video, 170x250x150 cm, 2016

Sebastian Tröger, Die Welt ist schön oder Es soll wieder so werden wie es niemals war, Einzelausstellung in der Stadtgalerie Bamberg
Villa Dessauer anlässlich des Volker-Hinniger-Kunstpreises, 2017

Den Kunstförderpreis 2019 in der Sparte Bildende Kunst erhalten in diesem Jahr die beiden AdBK-Absolventen Jonas Tröger aus Baiersdorf und Sebastian Tröger aus Nürnberg. 

 

Jonas Tröger
Jonas Tröger, geboren 1991 in Erlangen, hat von 2011 bis 2018 Kunsterziehung und Freie Kunst mit Schwerpunkt Malerei bei Prof. Michael Hakimi an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg studiert. Die multimedialen Installationen von Jonas Tröger kreisen um den Begriff der Kreation und erforschen dabei sowohl die künstlerischen wie auch die evolutionären und technologischen Implikationen dieses Begriffs. So entsteht ein sich immer weiter verzweigendes Netz aus Referenzen und Wissensgebieten, in dem die Verhältnisse von Natur, Kultur und Technik, Zufall und Intentionalität und von Produktion, Prozess, und Übersetzung als immer wiederkehrende Spiegelachsen auftreten, entlang derer Tröger sein künstlerisches Material anordnet. An Jonas Trögers Präsentation beeindruckte die Jury insbesondere die Originalität der Umsetzung und die thematische Breite und Komplexität, die Fragen der künstlerischen Produktion und Distribution, die er vor dem Hintergrund von Museologie, Kulturgeschichte, Kolonialismus, Science-Fiction und High-Tech verhandelt.

 


Sebastian Tröger
Der Maler Sebastian Tröger, geboren 1986 in Erlangen, lebt und arbeitet heute in Nürnberg. Er hat wie sein jüngerer Bruder Jonas Tröger Freie Malerei und Kunsterziehung bei Prof. Michael Munding an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg studiert und schloss sein Studium 2014 mit dem ersten Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien ab. Als Maler, Musiker, Performer und Kurator vermengen und durchdringen sich die Ergebnisse seiner Arbeit. Seine Bilder wandern zunehmend weg von Wänden, bevölkern den Ausstellungsraum, umzingeln den Betrachter, werden zu Skulpturen. Dazu kommen Installationen aus Kartonage, die durch ihren Auftritt als Figuranten Ideen von Ausstellungssituationen samt Mobiliar vermitteln. Nicht selten wird ein solch komplexes Arrangement im Rahmen einer Performance durch eine akustische Improvisation am Thema ergänzt. Die Jury würdigte die komplexe Durchdringung von Wort und Bild, die in ihrem teilweise fröhlich, respektlosen Umgang mit Inhalt und Material sich in Form einer meist überraschenden intellektuellen Wendung mit den Dilemmata von Kunst und deren Rezeption durchaus humorvoll befreiend auseinandersetzt.

 

Außerdem wurden die beiden Münchner Izabela Tarasewicz und Alexi Tsioris mit je einem Preis ausgezeichnet. Den diesjährigen Spezialpreis Künstlerisches Handeln im öffentlichen Raum erhält Cana Bilir-Meier aus München. 


„Die Preisträgerinnen und Preisträger gehören zu den aufstrebenden Talenten der jungen Bildenden Kunst in Bayern. Ihre Werke zeichnen sich durch Kreativität, Komplexität und Scharfsinnigkeit aus. Sie fordern die Betrachter durch ihren Tiefgang und stoßen damit wichtige Denk-, Lern- und Erkenntnisprozesse in der Gesellschaft an. Mit dem Kunstförderpreis wollen wir diese künstlerische Kraft würdigen und die Künstlerinnen und Künstler in ihrem Schaffen unterstützen“, betonte Staatsminister Sibler.

 


Der Bayerische Kunstförderpreis in der Sparte Bildende Kunst soll Anerkennung für das bisherige künstlerische Wirken begabter Nachwuchskünstlerinnen und -künstler und Ansporn für ihr künftiges Schaffen sein. Jedes Jahr verleiht der Freistaat insgesamt bis zu 16 Kunstförderpreise in den Sparten Bildende Kunst, Musik und Tanz, Literatur und Darstellende Kunst. Die ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler, Duos oder auch Ensembles werden dabei von einem jeweiligen Fachgremium vorgeschlagen. Die maximal 40 Jahre alten Preisträgerinnen und Preisträger zeichnen sich durch eine außergewöhnliche Begabung aus, die sie bereits unter Beweis stellen konnten. Die Preise für Einzelkünstlerinnen und -künstler sind mit je bis zu 6.000 Euro dotiert, für Ensembles mit 10.000 Euro.

 

Die Verleihung der diesjährigen Bayerischen Kunstförderpreise findet am 19. November 2019 im Cuvilliéstheater in München statt.

Published: 09/11/2019

Close to scroll

News

Close to scroll

Artistic Classes

free and applied arts, postgraduate program

Art Education

Subject Art for secondary schools

Workshops

equipment, techniques, programs

Study Grant Programs

Scholarships, sponsorships and awards

University calendar

range of couses at the AdBK Nürnberg

Academic Exchange Service

Erasmus+, PROMOS and Stibet Programs

Courses and guidance

range of courses and course guidance services

Application and Acceptance Process

How to apply at the AdBK Nürnberg

Deadlines for application

Apply until May 15th 2020

Akademie Galerie Nürnberg

exhibition space at AEG

Archive

    Exhibitions

    Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung and other formats

    Archive

      Symposiums

      titles, theses, arguments

      Publikationen

      Profile

      History

      the oldest academy in german speaking area

      Architecture

      Sep Ruf and Hascher Jehle Architecture

      Professors

      scientific and artistic activities

      Commitees

      internal strucutres

      Facilities

      internal structures

      University administration

      CVs & Contacts

      teaching personnel

      artistic & scientific employees

      Contact

      Address

      Academy of Fine Arts Nuremberg


      Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

      Phone: +49 911 940 40

      Fax: +49 911 940 4150

      info@adbk-nuernberg.de


      Opening Hours:

      Verwaltung / Sekretariat

      Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


      Friends of the Academy Facebook Twitter Instagram YouTube

      Click to Move and Zoom

      Campus


      Opening Hours:

      Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30 - 19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

      Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


      Workshops


      Opening Hours:

      Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


      Studierendensekretariat


      Opening Hours:

      Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

      Freitag, 8-12 Uhr


      Examination Office/ International Office


      Opening Hours:

      Montag bis Donnerstag, 9-12 Uhr und 14-15 Uhr

      Freitag, 9-13 Uhr


      Library


      Opening Hours:

      Vorlesungszeit:

      Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

      Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

      Donnerstag:  9-17 Uhr

      Freitag:  9-14 Uhr

       

      Vorlesungsfreie Zeit:

      Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

      Freitag:  9-12 Uhr  


      Newsletter

      Subscribe to our Newsletter.

      * Required

      Credit
      Your browser is outdated. Please update to get the full experience of this website.
      Back to normal Version