Das Veranstaltungsprogramm ist erschienen

Ausstellungen und Vorträge im Sommersemester 2018

Gestaltung: Josefin Heitz, Klasse für Grafik-Design/ Visuelle Kommunikation, 2018

Einen bunten Strauß an Veranstaltungen hat das Sommersemester 2018 zu bieten, das traditionellerweise seinen krönenden Abschluss mit der Jahresausstellung im Juli findet. Denker und Macher, Theoretiker und Praktiker finden sich an der AdBK Nürnberg ein, um Kunst zu machen, Kunst zu zeigen, über Kunst zu diskutieren. Internationale Gäste aus der künstlerischen Theorie und Praxis sowie auch aus kunstfernen Bereichen geben Einblicke in ihre Arbeit und zeigen andere Blickwinkel und Sichtweisen auf, sodass sich der Horizont jenseits der akademischen Lehre weitet.

 

In Werkvorträgen stellen Künstlerinnen und Künstler ihre Arbeiten und Projekte vor, um ihre künstlerische Herangehensweise von einer persönlichen Perspektive aus zu kontextualisieren.  Eingeladen sind dieses Semester Bazon Brock, Jan Hoeft, Melanie Manchot, Marc Matter, Georgie Nettell, Anca Munteanu Rimnic und Simon Starling
Von einer theoretischen Warte aus halten das Kuratorenteam Sam Bardaouil und Till Fellrath, Christoph Platz vom steirischen Herbst sowie  die Philosophin und Kritikerin Maria Chehonadskih ihre Vorträge. Milan Ther präsentiert als neuer Direktor des Kunstvereins Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft seine vorangegangenen Projekte und skizziert die künftige Ausrichtung des Ausstellungsprogramms in Nürnberg. Über die jeweiligen Inhalte und Thesen ihrer kürzlich erschienen Publikationen verhandeln Prof. Lars Blunck und Prof. Kerstin Stakemeier im Zwiegespräch. 
Ellen Blumenstein tritt ihre Gastprofessur für Theorie und Praxis des Ausstellens mit einem Vortrag über Stadtteilentwicklung an. Für die HafenCity in Hamburg konzipiert sie ein Kulturprogramm, das auf die stadtteilspezifische Entwicklung einer lokalen Identität abzielt.

 

Schweren Herzens und hartbroken verabschieden die aktuellen sowie ehemaligen Studierenden ihren Prof. Thomas Hartmann in den Ruhestand. Die Akademie Galerie Nürnberg dient als sentimentaler Rahmen für eine Wiedersehensorgie, die viel Bewegung bereithält. In der Akademie Galerie Nürnberg ist ebenso die Klasse von Prof. Susanne Kühn vertreten. Die Studentinnen der Freien Malerei lassen einen Ort entstehen,  der die Verhältnisse zwischen dem eigenen Körper und dem Lebensraum absorbiert – wie eine Zweite Haut. Die beiden Klassen für Freie Malerei vereinnahmen die räumliche Struktur des Ausstellungsraumes, um seine Dimensionen neu zu konfigurieren.
Außerdem wird die Akademie Galerie Nürnberg von Ausstellungsprojekten bespielt, die Studierende konzipiert und in einem kuratorischen Workshop präzisiert haben. Die AdBK Nürnberg präsentiert Imagination Of The Unknown, Elsewhere is Mywhere und Portals

 

In der Ausstellungshalle der AdBK Nürnberg  beschäftigen sich die Ausstellungslabore mit Themen,  mit denen man tagtäglich konfrontiert wird – sei es in der Werbung oder an der Supermarktkasse. Während Sheela-na-gig sich mit Körperkult befasst, geht es der Künstlergruppe Guad Nacht Johanna um materielle Werte: Geld als Material.

 

Die Klasse für Künstlerisches Handeln im öffentlichen Raum setzt ihre Veranstaltungsreihe Open Pavilion im Sommersemester mit folgenden Gästen aus verschiedenen Bereichen fort: Patrick Franke, Ornithologe und Bioakustiker; Elisabeth Voß, Solidarwirtschafterin und Publizistin sowie Konrad Bitterli, Direktor des Kunst Museums Winterthur.

 

Das Sommersemester schließt mit der Jahresausstellung im Juli ab.  Die Studierenden der AdBK Nürnberg zeigen aktuelle Arbeiten, die im Verlauf des Studienjahres entstanden sind. Die Kunstwerke bleiben am Ort ihres Ursprungs – die Klassenateliers und Seminarräume werden zum Ausstellungsareal.

 

Wie das Sommersemester endet, so beginnt auch das Wintersemester mit einem Highlight im Oktober: der AbsolventInnenausstellung. Die Studierenden begehen den Abschied von der Akademie mit einer Ausstellung mit Arbeiten, die sie für ihre künstlerische Entwicklung als wegweisend erachten.


Die AdBK Nürnberg lädt herzlich alle Interessierten zu den kostenfreien Veranstaltungen ein. 

 

Das Veranstaltungsprogramm der AdBK Nürnberg steht Ihnen zum Download bereit.

Veröffentlicht: 29.03.2018

Zum Schließen scrollen

News

Zum Schließen scrollen

Ausstellungslabor #20: Sheela-na-gig

Eröffnung: 25. April 2018, 19.30 Uhr

News

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2018

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum Auf AEG

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 41

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr /

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version