Der OPEN CALL von LEONARDO für Lehrende

Von Automatisierung und Architektur: Die Projekte von Prof. Michael Stevenson und Prof. Jan St. Werner werden gefördert

Projektklasse Interaktive Medien/ Dynamische Akustische Forschung, Struttura, Experimental Academy, Artissima Turin

Projektklasse Interaktive Medien/ Dynamische Akustische Forschung, Struktur, Jahresausstellung 2018, Nürnberg (Foto: Lukas Pürmayr)

Projektklasse Interaktive Medien/ Dynamische Akustische Forschung, Struttura, Experimental Academy, Artissima Turin

Klasse für Bildhauerei von Prof. Michael Stevenson, Exkursion zu Kuka AG, Augsburg 2019 

Klasse für Bildhauerei von Prof. Michael Stevenson, Exkursion zu Kuka AG, Augsburg 2019 

Klasse für Bildhauerei von Prof. Michael Stevenson, Exkursion zu Kuka AG, Augsburg 2019 

Neue Wege beschreitet die Akademie der Bildenden Künste Nürnberg mit der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm und der Hochschule für Musik Nürnberg im gemeinsamen Projekt LEONARDO – Zentrum für Kreativität und Innovation. Gegründet im Sommer letzten Jahres verschreibt sich LEONARDO dem interdisziplinären Diskurs, um durch Ausweitung fachspezifischer Expertise und Erfahrung Ansätze zu Fragestellungen aus den sozialen, technologischen und künstlerischen Bereichen zu entwickeln.

 

Die Verschränkung der an den Hochschulen eingebetteten Forschungsbereiche bildet die Grundlage für eine intensive Zusammenarbeit. Daher wandte sich LEONARDO mit einer themenoffenen Ausschreibung an die Lehrenden der AdBK Nürnberg, der TH Nürnberg und der HfM Nürnberg. Die Künstlerinnen und Künstler sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler konnten Projekte einreichen, deren methodische Herangehensweise auf disziplinübergreifendem Denken und Handeln basieren.
Aus den 21 eingegangenen Bewerbungen wurden 12 Projekte ausgewählt, die aufgrund ihres interdisziplinären Potentials und ihrer thematischen Relevanz überzeugten. Die Jury bestehend aus Prof. Holger Felten, Präsident der AdBK Nürnberg, sowie Prof. Dr. Michael Braun, Präsident der TH Nürnberg, und Prof. Dr. Martin Ullrich von der HfM Nürnberg entschied sich unter anderem für die Förderung der Einreichungen von Prof. Michael Stevenson und Prof. Jan St. Werner von der AdBK Nürnberg

 

Die Erforschung gesellschaftlicher Auswirkungen von Automatisierung auf die Arbeitssituation der Gegenwart und Zukunft steht im Projekt von Prof. Michael Stevenson im Fokus. Der Professor für Bildhauerei und die Studierenden der AdBK Nürnberg beobachten und analysieren gemeinsam mit Prof. Dr.-Ing. Ronald Schmidt-Vollus und Prof. Dr.-Ing. Peter Heß vom Nuremberg Campus of Technology/ Forschungsschwerpunkt Automatisierungstechnik der TH Nürnberg die alltägliche Praxis an künstlerischen und technischen Arbeitsplätzen, um daraus Schlüsse auf das Verhältnis zwischen menschlicher Intelligenz und Arbeit und ihrer maschinellen Reproduktion zu ziehen. In Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft werden internationale Gäste aus dem Fachbereich eingeladen, sodass aus einer vielschichtigen Reflexion neue Ansätze entstehen können.

 

Mit der sinnlichen Wahrnehmung von Architektur beschäftigen sich Jan St. Werner, Professor für Interaktive Medien/ Dynamische Akustische Forschung, sowie Michael Akstaller von der AdBK Nürnberg, und Carola Dietrich, Professorin an der Fakultät Architektur der TH Nürnberg. Gemeinsam mit den Studierenden der beiden Fachbereiche untersuchen sie in Kooperation mit Prof. Ian Condry vom Massachusetts Institute of Technology die akustische Erfahrbarkeit von Raumstrukturen im Zusammenspiel aus experimenteller Annäherung und wissenschaftlicher Methodik. Klang wird dabei neben der Visualität als Gestaltungsmittel verstanden, das auf den architektonischen Entwurf einwirkt und somit die Konzeption von Gebäuden und Räumen maßgeblich beeinflusst.

 

Weitere Informationen zur Ausschreibung und den geförderten Projekten unter www.leonardo-zentrum.de.

Veröffentlicht: 18.04.2019

Zum Schließen scrollen

News

Zum Schließen scrollen

News

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2019

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum Auf AEG

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Publikationen

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 4150

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Studierendensekretariat


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version