House for a Painting

Prof. Susanne Kühn stellt mit Inessa Hansch im FRAC Alsace aus

Susanne Kühn, ROBOTA, 2018, 250 x 380 cm

Um die Ausbreitung von Malerei im Raum geht es bei der Ausstellung House for a Painting im FRAC Alsace im französischen Sélestat. Gemeinsam mit der belgischen Architektin Inessa Hansch schafft Susanne Kühn Objekte, die Malerei und Raumkonstruktion verbinden und eins werden lassen. 
Die Gemälde von Susanne Kühn erfahren durch die objekthaften Strukturen von Inessa Hansch eine Ausweitung in die reale Dreidimensionalität, die sich durch das Zusammenspiel von realem Raum und imaginierter Narration zu illusionistischen Bildwelten ausdehnen. Susanne Kühn reagiert auf die Dynamiken der Holzkonstruktion: Licht und Schatten, Innen und Außen, Materialität und Skalierung formen den Rahmen, innerhalb dessen sich die AusstellungsbesucherInnen beim Betrachten bewegen. Mit der Idee der „Interiorität“ beschäftigt sich die Architektur von Inessa Hansch: Im Mittelpunkt steht dabei die Gestaltung einer definierten und wiedererkennbaren sowie gleichzeitig kontrollierten wie auch kontrollierenden Umgebung, die ein Bewusstsein für den spezifischen Ort entstehen lässt. Die Besonderheit des Raumes in House for a Painting ist die Durchdringung der medialen Ebenen in Malerei und Architektur.

 

Prof. Susanne Kühn ist seit 2015 Professorin für Freie Malerei an der AdBK Nürnberg. Sie studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) Leipzig, bevor sie in die USA ging, wo ihr 2001/02 das Radcliffe-Stipendium der Harvard University verliehen wurde.

 

House for a Painting – Inessa Hansch & Susanne Kühn
FRAC Alsace
23. September 2018 bis 31. Januar 2019

 

Weitere Informationen und Veranstaltungen unter www.frac.culture-alsace.org.

Veröffentlicht: 19.09.2018

Zum Schließen scrollen

News

Zum Schließen scrollen

News

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2019

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum Auf AEG

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 41

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr /

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version