Kulturhauptstädtla

Das N.ORT Kollektiv lädt ein...

Aufbau des Kulturhauptstädtla am Nürnberger Richard-Wagner-Platz, Foto: LEONARDO

Aufbau des Kulturhauptstädtla am Nürnberger Richard-Wagner-Platz, Foto: LEONARDO, 2019

Eine kleine Stadt in der Stadt – Vom 29. Juni bis 28. Juli präsentiert sich das Kulturhauptstädtla als Bühne, Werkstatt, Ausstellungsraum und Begegnungsort. In der Nürnberger Innenstadt auf dem Richard-Wagner-Platz wurde eine temporäre Pavillonarchitektur errichtet, die einen Monat lang eine Plattform für den Diskurs zu Themen der Stadtentwicklung und Nachhaltigkeit bietet. Wie können Lebensräume im Einklang mit Umwelt und Natur genutzt werden? Was bedeutet ein bewusster Umgang mit den begrenzten Ressourcen? In Podiumsdiskussionen, Workshops und Symposien sowie Konzerten, Performances und Installationen findet eine Auseinandersetzung zu diesen Fragestellungen statt.

 

Das Konzept des Kulturhauptstädtla basiert auf der Initiative des N.ORT Kollektivs. Ihr Ziel ist es, einen Begegnungsraum zu schaffen, der „den Austausch von Menschen aller Generationen und kultureller Hintergründe“ fördert. Vor dem Hintergrund der Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2025 möchte es die „Vielfalt des sozialen, ökologischen und kulturellen Stadtgeschehens hervorheben und greifbar machen.“ Um ihr Vorhaben auch physisch in der Stadt zu verorten, wurde im Rahmen einer Masterarbeit im Bereich Architektur an der TH Nürnberg eine Konstruktion aus Holz und wiederverwerteten Materialien entwickelt. Auf Nachhaltigkeit wird auch im Angebot des nicht kommerziellen Cafés geachtet, das aus geretteten – entsorgten, aber hochwertigen – Lebensmitteln besteht.

 

Das Programm des Kulturhauptstädtla gestaltet sich durch Beiträge aus unterschiedlichen Bereichen wie der Freien Kunst, der Musik, der Stadtplanung, den Sozial- und Umweltwissenschaften. Studierende der AdBK Nürnberg sind mit folgenden Projekten am Kulturhauptstädtla beteiligt: Evelyn Kliesch aus der Klasse für Freie Kunst mit Schwerpunkt Malerei von Prof. Michael Hakimi entwickelt ein Mapping, das die spezifischen sozialen und politischen Netzstrukturen des Kulturhauptstädtla nachzeichnet. Peter Oberloher aus der Klasse für Bildhauerei von Prof. Michael Sailstorfer hinterfragt durch eine virtuelle Gemäldegalerie mit den bekanntesten Werken der Kunstgeschichte deren mediale Verbreitung. In der Arbeit Human Navigation visualisiert Philipp Eyrich, ebenfalls Student der Bildhauerei bei Prof. Michael Sailstorfer, durch aus Stahl gefertigte Module die Verbindung zwischen dem Kulturhauptstädtla und der AdBK Nürnberg.

 

LEONARDO – Zentrum für Kreativität und Innovation realisiert, initiiert von der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, eine Podiumsdiskussion zum Thema „Bildung und Bewusstsein für eine nachhaltige Entwicklung – Wie können uns digitale Medien dabei unterstützen?“. Am Sonntag, den 7. Juli 2019, um 16.30 Uhr diskutieren Dr. Frank Ebinger, Professor für nachhaltigkeitsorientiertes Innovations- und Transformationsmanagement an der TH Nürnberg, Petra Dahm von Stell Dir V(o)R, Anna Hielscher von Bluepingu e.V. und Gabriele Kraußer - Leitung der Koordinierungsstelle für Digitale Bildung vom Staatlichen Schulamt der Stadt Nürnberg. Moderiert wird die Diskussion von Christian Urban von den Nürnberger Nachrichten. Thematisiert wird dabei die Sensibilisierung für gesellschaftliche und ökologische Probleme, die im Alltag zu wenig sichtbar sind. Außerdem präsentiert LEONARDO am 7. und 21. Juli die interaktive Klanginstallation Luminocity, die verschiedene Wahrnehmungsebenen in dualen Gegenüberstellungen akustisch vergegenwärtigt.

 

Weitere Informationen zum gesamten Programm vom Kulturhauptstädtla sind unter www.n-ort.de zu finden; Näheres zu den Beiträgen von LEONARDO unter www.leonardo-zentrum.de.

Veröffentlicht: 03.07.2019

Zum Schließen scrollen

News

Zum Schließen scrollen

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2019

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum Auf AEG

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Publikationen

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 4150

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Studierendensekretariat


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version