Kulturpreise der Stadt Nürnberg

Preisträger*innen 2020

Kulturpreise der Stadt Nürnberg 2020

Die Stadt Nürnberg vergibt Preise für herausragende Leistungen im Kulturbereich. Sie gliedern sich in den Großen Kulturpreis der Stadt Nürnberg, dotiert mit 10.000 Euro, und weitere Kulturpreise, dotiert mit insgesamt 20.000 Euro, die auf Grundlage der Kulturpreissatzung zu gleichen Teilen an bis zu 5 Personen und Gruppen vergeben werden können.

 

Den Großen Kulturpreis erhält in diesem Jahr das Musikkollektiv ensemble KONTRASTE.


Die fünf Kulturpreise werden an die Choreographin und Performancekünstlerin Barbara Bess, an den Musiker Jan Bratenstein, an den Literaten Philipp Krömer sowie die beiden Kulturvereine Kunstbunker und Edel Extra. Sowohl im Kunstbunker als auch im Edelextra sind zahlreiche Studierende und Absolvent*innen der AdBK Nürnberg engagiert und aktiv.


Der kunstbunker e. V. ist seit über 25 Jahren ein von Künstlerinnen und Künstlern sowie Kulturschaffenden betriebenes Forum für zeitgenössische Kunst und ein wichtiger Teil der Nürnberger Kunst- und Kulturlandschaft. Er wurde 1994 als gemeinnütziger Förderverein unter Beteiligung der AdBK Nürnberg sowie der damaligen Arbeitsgemeinschaft Nürnberger Galerien gegründet und organisiert seither regelmäßige Ausstellungsprojekte mit internationaler Ausrichtung in einem ehemaligen Schutzbunker im Zentrum Nürnbergs. Der Kunstbunker verfolgt eine konsequent progressive Agenda mit großer Strahlkraft. Das überregional ausgerichtete Ausstellungsprogramm wird von einer Programmkommission – die sich aus AdBK-Alumnis und -Professoren wie Michael Franz, Jim Broome, Michael Hakimi und Eva-Maria Raschpichler speist – entwickelt und organisatorisch sowie kuratorisch betreut.



Seit 2014 bietet Edel Extra – Verein zur Förderung ästhetischer Prozesse e.V. mit Sitz in Gostenhof ein vielfältiges Programm. Eine stillgelegte Bäckerei ist Raum für junge Künstlerinnen und Künstler, die sich öffentlich präsentieren wollen. Edel Extra e.V. spielt eine aktive Rolle in der Gestaltung des kulturellen Lebens in Nürnberg. Dabei stellt der Verein eine unersetzliche Brücke zwischen der Subkultur und den Institutionen der Hochkultur und Bildung dar und fungiert als Plattform für die Erprobung innovativer Kunstkonzepte. Die Bandbreite der stets niederschwellig konzipierten Veranstaltungen (Bildende Kunst, Literatur, Art Slams, Performances) findet großen Anklang bei einem heterogenen Publikum.

 

Die Preisverleihung wurde aufgezeichnet und kann hier angesehen werden.

Veröffentlicht: 12.11.2020

Zum Schließen scrollen

News

Zum Schließen scrollen

künstlerische Klassen

grundständiges Studienangebot

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. April 2021

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum am Hauptmarkt Nürnberg

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Publikationen

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademische Selbstverwaltung

Einrichtungen

zentrale Einrichtungen

Hochschulverwaltung

Zuständigkeiten & Kontakt

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 9404 0

Fax: +49 911 9404 150

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr 

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Studierendensekretariat


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version