Kunstförderpreis 2019

für die AdBK-Absolventen Jonas Tröger und Sebastian Tröger

Jonas Tröger, Bedenken Sie: Sobald Sie den Eingang passieren, werden Sie Teil der Ausstellung, Mixed Media Installation, 500x300x290cm, 2018

Sebastian Tröger, POSITIONS Berlin Art Fair, 2019
Fotos: Tobias Tragl
 

Jonas Tröger, 16.00 / 17.00 Urzeit, Mixed Media Installation, 700x400x450cm, 2016

Sebastian Tröger, TRÖGER MALT, 5 Tage Malerei, 2018, je. 185cmx130cm, Öl und Acryl auf Leinwand
Atelier Markus Birner, Nürnberg
 

Jonas Tröger, Replikations- & Selektionsgruppe, Installation u. Video, 170x250x150 cm, 2016

Sebastian Tröger, Die Welt ist schön oder Es soll wieder so werden wie es niemals war, Einzelausstellung in der Stadtgalerie Bamberg
Villa Dessauer anlässlich des Volker-Hinniger-Kunstpreises, 2017

Den Bayerischen Kunstförderpreis 2019 in der Sparte Bildende Kunst erhalten in diesem Jahr die beiden AdBK-Absolventen Jonas Tröger aus Baiersdorf und Sebastian Tröger aus Nürnberg. 

 

Jonas Tröger
Geboren 1991 in Erlangen, hat Jonas Tröger, von 2011 bis 2018 Kunsterziehung und Freie Kunst mit Schwerpunkt Malerei bei Prof. Michael Hakimi an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg studiert. Die multimedialen Installationen von Jonas Tröger kreisen um den Begriff der Kreation und erforschen dabei sowohl die künstlerischen wie auch die evolutionären und technologischen Implikationen dieses Begriffs. So entsteht ein sich immer weiter verzweigendes Netz aus Referenzen und Wissensgebieten, in dem die Verhältnisse von Natur, Kultur und Technik, Zufall und Intentionalität und von Produktion, Prozess, und Übersetzung als immer wiederkehrende Spiegelachsen auftreten, entlang derer Tröger sein künstlerisches Material anordnet. An Jonas Trögers Präsentation beeindruckte die Jury insbesondere die Originalität der Umsetzung und die thematische Breite und Komplexität, die Fragen der künstlerischen Produktion und Distribution, die er vor dem Hintergrund von Museologie, Kulturgeschichte, Kolonialismus, Science-Fiction und High-Tech verhandelt.

 


Sebastian Tröger
Der Maler Sebastian Tröger, geboren 1986 in Erlangen, lebt und arbeitet heute in Nürnberg. Er hat wie sein jüngerer Bruder Jonas Tröger Freie Malerei und Kunsterziehung bei Prof. Michael Munding an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg studiert und schloss sein Studium 2014 mit dem ersten Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien ab. Als Maler, Musiker, Performer und Kurator vermengen und durchdringen sich die Ergebnisse seiner Arbeit. Seine Bilder wandern zunehmend weg von Wänden, bevölkern den Ausstellungsraum, umzingeln den Betrachter, werden zu Skulpturen. Dazu kommen Installationen aus Kartonage, die durch ihren Auftritt als Figuranten Ideen von Ausstellungssituationen samt Mobiliar vermitteln. Nicht selten wird ein solch komplexes Arrangement im Rahmen einer Performance durch eine akustische Improvisation am Thema ergänzt. Die Jury würdigte die komplexe Durchdringung von Wort und Bild, die in ihrem teilweise fröhlich, respektlosen Umgang mit Inhalt und Material sich in Form einer meist überraschenden intellektuellen Wendung mit den Dilemmata von Kunst und deren Rezeption durchaus humorvoll befreiend auseinandersetzt.

 

Außerdem wurden die beiden Münchner Izabela Tarasewicz und Alexi Tsioris mit je einem Preis ausgezeichnet. Den diesjährigen Spezialpreis Künstlerisches Handeln im öffentlichen Raum erhält Cana Bilir-Meier aus München. 


„Die Preisträgerinnen und Preisträger gehören zu den aufstrebenden Talenten der jungen Bildenden Kunst in Bayern. Ihre Werke zeichnen sich durch Kreativität, Komplexität und Scharfsinnigkeit aus. Sie fordern die Betrachter durch ihren Tiefgang und stoßen damit wichtige Denk-, Lern- und Erkenntnisprozesse in der Gesellschaft an. Mit dem Kunstförderpreis wollen wir diese künstlerische Kraft würdigen und die Künstlerinnen und Künstler in ihrem Schaffen unterstützen“, betonte Staatsminister Sibler.

 


Der Bayerische Kunstförderpreis in der Sparte Bildende Kunst soll Anerkennung für das bisherige künstlerische Wirken begabter Nachwuchskünstlerinnen und -künstler und Ansporn für ihr künftiges Schaffen sein. Jedes Jahr verleiht der Freistaat insgesamt bis zu 16 Kunstförderpreise in den Sparten Bildende Kunst, Musik und Tanz, Literatur und Darstellende Kunst. Die ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler, Duos oder auch Ensembles werden dabei von einem jeweiligen Fachgremium vorgeschlagen. Die maximal 40 Jahre alten Preisträgerinnen und Preisträger zeichnen sich durch eine außergewöhnliche Begabung aus, die sie bereits unter Beweis stellen konnten. Die Preise für Einzelkünstlerinnen und -künstler sind mit je bis zu 6.000 Euro dotiert, für Ensembles mit 10.000 Euro.

 

Die Verleihung der diesjährigen Bayerischen Kunstförderpreise findet am 19. November 2019 im Cuvilliéstheater in München statt.

Veröffentlicht: 11.09.2019

Zum Schließen scrollen

News

Zum Schließen scrollen

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2020

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum Auf AEG

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Publikationen

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 4150

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Studierendensekretariat


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version