LEONARDO fördert transdisziplinäre Projekte

Robodynamische Diffusion/ Moving Speakers & Kunst aus Knochenporzellan – eine experimentelle Materialforschung

Skizzen von Oliver Mayer zu Robodynamische Diffusion/ Moving Speakers, © Oliver Mayer, 2020

Schlicker des Knochenporzellans, Materialforschung im Rahmen von Kunst aus Knochenporzellan, Bild: Manuel Salg, 2020

Aus historischen Visionen können neue Überlegungen entstehen. LEONARDO – Zentrum für Kreativität und Innovation fördert an der AdBK Nürnberg zwei neue interdisziplinäre Projekte, die vergangene Fragestellungen aufgreifen und diese mit den gegenwärtigen Mitteln moderner Methoden und Technologien aktualisieren und weiterdenken. Die Werkstatt für Gips- und Keramiktechniken erforscht unter der Leitung von Regine Herzog gemeinsam mit der Fakultät für Werkstofftechnik der TH Nürnberg die Zusammensetzung und Anwendungsbereiche von Knochenporzellan, einem besonders edlen Porzellantyp, der vor mehreren Jahrhunderten in China entstand. Jan St. Werner, Professor für Interaktive Medien/ Dynamische Akustische Forschung (DAF), knüpft an die Forschungen des Komponisten Karlheinz Stockhausen an, Raumdisposition von Klangereignissen als ein Parameter der Komposition zu verstehen. Die choreografierbare Bewegung von Sound im dreidimensionalen Raum wird in Zusammenarbeit mit Prof. Stefan May vom Labor für Mobile Robotik der TH Nürnberg analysiert und weiterentwickelt.

 

Robodynamische Diffusion/ Moving Speakers
Die Entfaltung der räumlichen Wirkung von Sound steht im Fokus des Projektes Robodynamische Diffusion/ Moving Speakers. Lautsprecher werden dabei auf Roboterplattformen montiert, die sich über Programmierung oder Fernsteuerung positionieren und ausrichten lassen. Durch die Bewegung der Klangkörper im architektonischen Raum entstehen akustische Reflexionen und Resonanzen: Schallwellen brechen sich an den baulichen Formen und versetzen die Umgebung in Schwingungen, wodurch das Klangergebnis beeinflusst wird. Somit wird der Aufführungsraum selbst Teil des Instruments und aktiv in die Komposition einbezogen. 

 

Projektbeteiligte: Prof. Jan St. Werner, Prof. Stefan May 
Hochschulen: Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, Projektklasse Interaktive Medien/ Dynamische Akustische Forschung (DAF), Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Elektrotechnik Feinwerktechnik Informationstechnik (Labor für Mobile Robotik) 
Kooperationspartner: evocortex GmbH Nürnberg, Meyer Sound, Oliver Mayer

 

Kunst aus Knochenporzellan - eine experimentelle Materialforschung 
Die Erforschung von Knochenporzellan und dessen praktische Anwendung in der Kunst sowie in angewandten Bereichen stehen im Mittelpunkt dieses Projekts. Das sogenannte Knochenporzellan zeichnet sich durch eine besondere Lichtdurchlässigkeit aus, die durch die Beimischung von tierischer Knochenasche in die Rohmasse entsteht. Durch Experimente bei der Formgebung und der Materialverarbeitung werden gestalterische und technische Ansätze verfolgt: So sollen die transparente Charakteristik herausgearbeitet und unterschiedliche Anwendungsfelder erprobt werden.  In diesem Zusammenhang werden die Kulturgeschichte des Knochenporzellans sowie ethische Fragestellungen hochschulübergreifend diskutiert. 

 

Projektbeteiligte: Regine Herzog, Prof. Dr. Bastian Raab
Hochschulen: Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, Werkstatt für Gips- und Keramiktechniken, Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Werkstofftechnik

 

LEONARDO fördert als Hochschulprogramm Projekte, die auf der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Lehrenden unterschiedlicher Fachbereiche beruhen. Forscher*innen der TH Nürnberg, der AdBK Nürnberg sowie der HfM Nürnberg können sich zusammenschließen, um von unterschiedlichen Blickwinkeln aus gemeinsam an relevanten Fragestellungen zu arbeiten. Von insgesamt sechs neuen Förderzusagen werden zwei mit Beteiligung von Lehrenden der AdBK Nürnberg realisiert. Dies wurde bei der vergangenen Sitzung der Jury entschieden, die sich aus Prof. Holger Felten, Präsident der AdBK NürnbergProf. Dr. Niels Oberbeck, Präsident der TH Nürnberg, sowie Prof. Dr. Martin Ullrich, Projektbeauftragter der HfM Nürnberg, zusammensetzt.
Neben Robodynamische Diffusion/ Moving Speakers und Kunst aus Knochenporzellan - eine experimentelle Materialforschung fördert LEONARDO an der AdBK Nürnberg zwei weitere Projekte: Im Rahmen von Architektur hören befasst sich Prof. Jan St. Werner gemeinsam mit Prof. Carola Dietrich von der Fakultät für Architektur der TH Nürnberg mit der akustischen Erfahrbarkeit von Raumstrukturen. Der Diskurs setzt sich mit weiteren Projekten der beteiligten Studierenden auch im außeruniversitären Kontext fort. Das Projekt I?I Initiative for Questions to Innovation von Prof. Michael Stevenson, Professor für Bildhauerei, erforscht in Zusammenarbeit mit dem Nuremberg Campus of Technology der TH Nürnberg und dem Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft die Auswirkungen jüngster Technologieentwicklungen auf unsere heutige Zeit. Die I?I setzt sich mit den grundlegenden Verschiebungen unserer Wahrnehmung im Zusammenhang mit Innovationen auseinander und ihrer Geschichte sowie ihren Praktiken, Politiken und/ oder auch Ästhetiken. 

 

Weitere Informationen zu dem Projekt Architektur hören: https://daf.adbk-nuernberg.de

Weitere Informationen zu dem Projekt Projekt I?I Initiative for Questions to Innovationhttps://leonardo-zentrum.de/zwischen-bildhauerei-und-kollaborativer-robotik/

Weitere Informationen zu LEONARDO unter: https://leonardo-zentrum.de

Veröffentlicht: 17.06.2020

Zum Schließen scrollen

News

Zum Schließen scrollen

künstlerische Klassen

grundständiges Studienangebot

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2020

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum am Hauptmarkt Nürnberg

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Mi15. Juli19 Uhr19. Juli

Jahresausstellung 2020

Ausstellungonline

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Publikationen

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademische Selbstverwaltung

Einrichtungen

zentrale Einrichtungen

Hochschulverwaltung

Zuständigkeiten & Kontakt

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 9404 0

Fax: +49 911 9404 150

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Studierendensekretariat


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version