Stipendien für Luca Hien und Evelyn Kliesch

Studienstiftung des deutschen Volkes fördert AdBK-StudentInnen

Luca Hien, Regal im Archiv, 2019,  Multimediainstallation, Maße variabel © Luca Hien

Luca Hien, Regal im Archiv, 2019,  Multimediainstallation, Maße variabel © Luca Hien

Evelyn Kliesch, I was asleep and then I had to run, 2018, Detailfoto von Gruppenausstellung © Evelyn Kliesch

Evelyn Kliesch, You don’t own me, 2018, Screenshot von Video © Evelyn Kliesch

 

Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das älteste und größte Begabtenförderungswerk in der Bundesrepublik Deutschland. Gemäß ihrer Satzung fördert sie „die Hochschulbildung junger Menschen, deren hohe wissenschaftliche oder künstlerische Begabung und deren Persönlichkeit besondere Leistungen im Dienste der Allgemeinheit erwarten lassen.“ 

 

Für die Dauer ihrer Studienzeit haben nun Luca Hien und Evelyn Kliesch, die beide an der AdBK Nürnberg studieren, eine Förderzusage erhalten.

 

Luca Hien studiert in der Klasse für Freie Kunst und Kunstpädagogik bei Prof. Jochen Flinzer. Sein Hintergrund liegt weniger in einer bewussten künstlerischen Praxis als im Sprayen. Schrift und Sprache sind Elemente, die in fast allen seiner Arbeiten eine wesentliche Rolle spielen und oft prägend sind.

Ein anderer Aspekt ist das eigene Agieren, also ein performativer Anteil. In diesen Arbeiten – die sich häufig mit dem Thema Geschwindigkeit auseinandersetzen – schafft er eine Atmosphäre des Atemlosen, des Gehetzten. 

 

Geschwindigkeit spielt auch beim Sprayen eine große Rolle. Kennzeichnend für Luca Hien ist die Begründung seiner Arbeiten in der eigenen Lebenswirklichkeit. Dabei geht es einmal darum, sich auf seine persönlichen Vorlieben und Schlüsselreize einzulassen, aber sehr stark auch um Fragen wie „in welcher Gesellschaft will ich leben?“, „kann man in einem System von Regeln, Übereinkünften und Konventionen überhaupt unvoreingenommen einen eigenen Raum schaffen?“. Keine neuen Fragen, aber Fragen, die sich jedem stets wieder stellen, die Luca Hien sogar zum Zentrum seiner künstlerischen Auseinandersetzung macht.

 


Evelyn Kliesch, studiert Freie Kunst mit Schwerpunkt Malerei bei Prof. Michael Hakimi. In ihren Arbeiten beschäftigt sie sich mit dem Vermitteln von „Etwas“, dem Inhalt(?) der Kunst. Dieser Prozess, dieser Akt, ist das eigentliche Werk, das die junge Künstlerin im Blick hat. So „vermittelt“ der Onkel ihre fotografisch dokumentierte Kunst in Gedichtform. Der Transfer findet hier über eine andere Sprache statt, über kulturelle Grenzen in ein anderes Medium und zurück. Das Gedicht über ihr Werk findet – in Transformationen – Eingang in ein neues Werk. Denn Evelyn Kliesch geht davon aus, dass ein Kunstwerk sowohl physisch existiert als auch als Text gelesen wird. 

 

Außerdem widmet sie sich diesem Thema nicht nur als Künstlerin, sondern hat als Vorstand von Edel Extra e.V., Verein zur Förderung ästhetischer Prozesse auch die kuratorische Arbeit im Blick.

 

 

Veröffentlicht: 21.03.2019

Zum Schließen scrollen

News

Zum Schließen scrollen

News

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2019

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum Auf AEG

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Publikationen

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 4150

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Studierendensekretariat


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version