Praxis und Theorie des Ausstellens

Prof. Ellen Blumenstein

Nedko Solakov, Markierung, 2013, Relaunch, KW Institute for Contemporary Art

Nedko Solakov, Markierung, 2013, Relaunch, KW Institute for Contemporary Art

Nedko Solakov, Markierung, 2013, Relaunch, KW Institute for Contemporary Art

Ulf Aminde, Sabine Reinfeld, Insistere #7: Don‘t fuck with my name (Hacking the curator), 2013, Relaunch, KW Institute for Contemporary Art

Ulf Aminde, Sabine Reinfeld, Insistere #7: Don‘t fuck with my name (Hacking the curator), 2013, Relaunch, KW Institute for Contemporary Art

Relaunch, KW Institute for Contemporary Art, Teaser

Relaunch, KW Institute for Contemporary Art, Teaser

Painting Forever! Keilrahmen, KW Institute for Contemporary Art, Berlin, 2013, Installationsansicht

Painting Forever! Keilrahmen, KW Institute for Contemporary Art, Berlin, 2013, Installationsansicht

Painting Forever! Keilrahmen, KW Institute for Contemporary Art, Berlin, 2013, Installationsansicht

Echte Gefühle. Denken im Film, KW Institute for Contemporary Art, Berlin, 2013, mit Daniel Tyradellis, Franz Rodenkirchen

Echte Gefühle. Denken im Film, KW Institute for Contemporary Art, Berlin, 2013, mit Daniel Tyradellis, Franz Rodenkirchen

Fire and Forget. On Violence, KW Institute for Contemporary Art, Berlin, 2015, mit Daniel Tyradellis

He Yiangju, Tank Project, 2011-13 

Fire and Forget. On Violence, KW Institute for Contemporary Art, Berlin, 2015, mit Daniel Tyradellis

Marina Abramovic / Ulay, Light /Dark, 1977

Vermittlungsprogramm „When education turns to Art“, Mona Jas

Fire & Forget 2. Unter Waffen, Museum Angewandte Kunst, Frankfurt, 2015/6, mit Daniel Tyradellis, Matthias Wagner K, Ausstellungsansicht

Fire & Forget 2. Unter Waffen, Museum Angewandte Kunst, Frankfurt, 2015/6, mit Daniel Tyradellis, Matthias Wagner K, Ausstellungsansicht

Fire & Forget 2. Unter Waffen, Museum Angewandte Kunst, Frankfurt, 2015/6, mit Daniel Tyradellis, Matthias Wagner K, Ausstellungsansicht

Neben ihren traditionellen Kernaufgaben, dem Sammeln, Bewahren und Forschen, widmen Museen dem Ausstellen und der Vermittlung als Schnittstelle zum Besucher seit einigen Jahren größere Aufmerksamkeit. Ihre Priorität liegt allerdings weiterhin auf der fachlichen Expertise. Das führt häufig dazu, dass Ausstellungen ausschließlich nach kontextimmanenten Kriterien entwickelt werden und ihr jeweiliges Wissen in den Mittelpunkt stellen, das dem Laien dann jeweils ‚vermittelt’ wird.

 

In der Kunst geht jede Argumentation beispielsweise vom einzelnen Werk aus, in der Naturkunde vom fossilen Objekt, in der Kommunikation vom technischen Gerät, und so fort. Genreübergreifende Fragestellungen, die Distanz zum eigenen Fachgebiet einnehmen und Exponate als Teil einer Argumentation begreifen, um dem Publikum und auch den Machern selbst neue Erfahrungen zu ermöglichen, finden sich dagegen selten. Ausstellungen aber sollten keine Orte (vorhersehbarer) Kritik sein, sondern Menschen Gründe dafür liefern, an die Welt zu glauben.

Zum Schließen scrollen

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Zum Schließen scrollen

News

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2019

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum Auf AEG

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 41

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr /

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version