Shift Film #5

Goodbye To Language

Donnerstag, 03. Februar, 19 Uhr

Film ScreeningCasablanca Filmkunsttheater


Mit Augenschmerzen und Euphorie lässt man sich von Godard in die Untiefen der Kinozukunft schleudern” (critic.de.)

 

Der 3D Film Goodbye To Language ist ein kompromisslos verschachteltes 70-minütiges Filmerlebnis, zusammengesetzt aus Fragmenten der Illusion und Desillusionierung. Die Darsteller und Darstellerinnen des Films sprechen zueinander, als sprächen sie gleichfalls mit sich selbst oder mit der nicht existierenden vierten Wand. Es wird aus klassischen Filmen zitiert, es gibt Videoaufnahmen mit übersteigerten knallig lauten Farben und aufdringlicher Musik. 


Goodbye To Language wurde mit Smartphones und GoPro-Kameras in 3D gedreht und nutzt die zusätzliche Dimension nicht, wie man es von dem für seine Eigenwilligkeiten und Provokationen bekannten Filmemacher Jean-Luc Godard erwarten könnte, um das Kino Gimmick zu kritisieren. Er hebt die Geschichte des Kinos durch sie hervor und nutzt den Illusionismus von 3D für seine Zwecke, wie es nur der alte Meister des politischen Films kann. Dazu gehört beispielsweise die Sequenz, in der sich eine einzige, ununterbrochene Einstellung in zwei getrennte Aufnahmen aufteilt, die gleichzeitig entweder mit dem linken oder dem rechten Auge betrachtet werden können, und dann wieder zu einer einzigen 3D-Einstellung zurückkehrt. Der Kameramann Aragno und Godard experimentierten auch mit doppelt belichteten 3D-Bildern und Aufnahmen mit Parallaxe, die für das menschliche Auge schwer zu erkennen sind.

 

Die Seherfahrung von Goodbye To Language im Casablanca Kino soll als gemeinsames Experiment begriffen werden. Im Anschluss des Screenings werden Angela Stiegler (AdBK Nürnberg), Shila Rastizadeh (TH Nürnberg) und Kamerafrau Julia Swoboda über ihr Forschungsprojekt MOTION SICKNESS EXERCISE sprechen, in dem es um die Erforschung der Grenzen und Potenziale des körperlichen Erlebens von Schwindel geht. Ein wesentliches Augenmerk ihrer Forschungsarbeit liegt dabei auf körperlichen Erfahrung mit technischen Erfindungen wie 3D Technologie und Virtual Reality. Franziska Linhardt, wissenschaftliche Mitarbeiterin Museum Brandhorst München, wird das geplante Ausstellungsprojekt Future Bodies from a Recent Past - Sculpture, Technology, and the Body since the 1950s (2022) vorstellen und hier auch auf die Schnittstellen zwischen Technologie und Körper, Technik und Kunst Bezug nehmen.

 

 

Das Screening Goodbye To Language findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe SHIFT des LEONARDO Zentrums statt. LEONARDO wurde 2018 als hochschulübergreifendes  Zentrum der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, der Technischen Hochschule und der Hochschule für Musik Nürnberg gegründet. Als gemeinsame Plattform fördert LEONARDO innovative Entwicklungen in der Bildenden und Darstellenden Kunst, der Wissenschaft und Technologieforschung auf Basis disziplinübergreifender Kollaborationen und Diskurse. 

 

 

 

Shift Film #5

Goodbye To Language (3D), Regie: Jean-Luc Godard, Frankreich 2014, Original mit englischen Untertiteln (Original: französisch), 70 min

Casablanca Kino 

Brosamerstraße 12, 90459 Nürnberg
 

Zum Schließen scrollen

Zum Schließen scrollen

künstlerische Klassen

grundständiges und postgraduales Studienangebot

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

Live Art Forms

Performative Practices Master Program

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. April 2022

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Publikationen

Projekte

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademische Selbstverwaltung

Einrichtungen

zentrale Einrichtungen

Hochschulverwaltung

Zuständigkeiten & Kontakt

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Corona-Informationen

Informationen für Studierende und MitarbeiterInnen der AdBK Nürnberg

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 9404 0

Fax: +49 911 9404 150

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Die Verwaltung ist besetzt, wegen Corona aber grundsätzlich nur telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Öffnungszeiten

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Studierendensekretariat


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr 

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version